Stand: 25.02.2017 10:56 Uhr

Rostock: Anzeigen wegen Ölrückständen in Schiff

Die Wasserschutzpolizei hat im Rostocker Fischereihafen an Bord eines liberianischen Schiffes Ölrückstände in einem dafür nicht zugelassenen Tank festgestellt. Der Ölschlamm sei über einen speziellen Anschluss im Maschinenraum gesammelt worden, um ihn später auf See illegal über Bord zu entsorgen, sagte ein Behördensprecher. Der verantwortliche Ingenieur und der Kapitän erhielten eine Strafanzeige. | 25.02.2017 10:55

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:02 min

Promotion beim AfD-Landtagsabgeordneten

23.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:15 min
02:13 min

Grippewelle und Keuchhusten in MV

23.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin