Stand: 28.06.2017 13:58 Uhr

Peenemünde: Sperrgebiet öffnet sich vorsichtig für Besucher

Das Areal der ehemaligen NS-Waffenschmiede Peenemünde soll für Besucher künftig besser erlebbar werden. Die Eigentümerin der Flächen, die DBU Naturerbe, will in dem wegen der hohen Munitionsbelastung noch immer gesperrten Gebiet Korridore zu historisch bedeutsamen Plätzen schaffen. Besucher sollen so bei geführten Touren die Geschichte und die Natur erleben können. Entsprechende Pläne sollen bis zum Winter erarbeitet werden. | 28.06.2017 13:58

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:36 min

Lkw-Unfall: Hunderte Ferkel verendet

27.06.2017 19:30 Uhr
NDR Fernsehen
03:42 min

Maut für Warnowtunnel wird nochmals angehoben

27.06.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:31 min

Linke in MV: Soziale Gerechtigkeit für Kinder

27.06.2017 19:30 Uhr
NDR Fernsehen