Stand: 22.03.2016 12:48 Uhr

Nordic: Überleitungsverträge für Mitarbeiter

Mitarbeiter der früheren Nordic-Werften bekommen bis Ostern Überleitungsverträge. (Archivbild)

Nach der Übernahme der Nordic-Werften in Wismar, Warnemünde und Stralsund durch die Genting-Gruppe bekommen die Mitarbeiter derzeit ihre Überleitungsverträge. Wie der Betriebsratsvorsitzende in Warnemünde, Harald Ruschel, NDR 1 Radio MV sagte, werden die derzeitigen Arbeitsverträge eins zu eins übernommen. Bis Ostern sollen die Überleitungsverträge an alle 1.400 Mitarbeiter verteilt sein.

Kurzarbeit für Mitarbeiter?

Die Arbeiten an der Konverterplattform "DolWin gamma" in Warnemünde liefen unterdessen nach Plan, so Ruschel. Im Sommer sollen sie abgeschlossen sein. Genting will seine Kreuzfahrtflotte erweitern und erstmals Schiffe künftig auch in Eigenregie bauen. Schwierigkeiten sehen Branchenkenner in der langen Übergangszeit. Der Bau von Kreuzfahrtschiffen brauche Vorlauf, frühestens Mitte 2017 wird mit ersten Schweißarbeiten gerechnet. Einem großen Teil der Mitarbeiter könnte Kurzarbeit drohen.

Kurzarbeit

Die Hilfe wird von der Arbeitsagentur gezahlt, wenn für mindestens 30 Prozent der Belegschaft ein "vorübergehender und erheblicher Arbeitsausfall" festgestellt wird. Das Kurzarbeiter-Geld beträgt bei Beschäftigten, die mindestens ein Kind haben, 67 Prozent des letzten Nettolohns, bei allen übrigen 60 Prozent.

Volle Auftragsbücher

Für die Werften in Stralsund, Warnemünde und Wismar gibt es laut Konzernleitung Arbeit für die kommenden zehn Jahre. Der asiatische Mischkonzern Genting hatte Nordic Yards Anfang des Monats gekauft.

Weitere Informationen

Neue Werftengruppe baut Luxus-Jacht

Rund zwei Wochen nach Übernahme von Nordic Yards hat die Lloyd-Werft-Gruppe einen weiteren Auftrag an Land gezogen. Die Schiffbauer sollen eine 183 Meter lange Luxus-Jacht bauen. mehr

Nordic-Werften: Kurzarbeit nach Übernahme?

Vielen Nordic-Mitarbeitern in Wismar, Warnemünde und Stralsund könnte in einigen Monaten Kurzarbeit drohen. Dagegen gab der Vorstand des neuen Werften-Verbunds eine Art Arbeitsplatzgarantie. mehr

Nordic Yards - Hoffnungsschimmer aus Hongkong

Besitzerwechsel und Namensänderungen - die Geschichte der ehemaligen Wadan-Werften in Wismar und Rostock-Warnemünde ist bewegt. Nun will ein chinesicher Investor Kreuzfahrtschiffe an der Ostseeküste bauen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.03.2016 | 14:00 Uhr