mit Video

Anschläge: Caffier will Innenstädte besser schützen

Nach dem Terroranschlag in Barcelona hat Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Caffier einen besseren baulichen Schutz gefährdeter Innenstadtbereiche gefordert. mehr

Streit über Aufstockung von Minister-Fonds

Finanzminister Brodkorb will die Sonder-Töpfe für Minister - etwa für die Gäste-Bewirtung - aufstocken. Das sei auch der Wunsch aller Landtagsfraktionen gewesen. Die Linke widerspricht jetzt. mehr

02:56

Nordmagazin kompakt

18.08.2017 18:00 Uhr
Nordmagazin

Kein Fan-Ausschluss nach Randale, neue Sicherheitskonzepte nach Terror-Anschlag in Barcelona, 150 Jahre Werftstandort. Das Wichtigste aus Mecklenburg-Vorpommern in Kürze. Video (02:56 min)

Aktuelle Videos

02:27

Terror in Spanien: Die Welt flaggt Halbmast

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:31

Terror: Reaktionen auf Ereignisse in Spanien

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:01

Rostocker Forscherteam in der Arktis

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:00

Rugia Hoe Regatta vor Rügen

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:20

Körbchenwechsel in der Tierpension

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:40

Wie gefährlich ist Sonnencreme im Meer?

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:44

Sommertour: Aufbau in Wismar in vollem Gange

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:24

Rostock: "See more Jazz" gestartet

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:43

Offshore-Windkraftbetreiber im Aufwind

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:49

150 Jahre Schiffswerft Barth

18.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Wegen Käferbefalls müssen mehr Fichten gefällt werden

Wegen des Befalls mit Borkenkäfern müssen die Forstleute in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr mehr Fichten fällen als üblich. Der Landesforstanstalt zufolge hat es ein solches starkes Auftreten des Schädlings seit zehn Jahren nicht mehr gegeben. Der starke Befall aus dem vergangenen Jahr hat sich laut Experten in diesem Jahr fortgesetzt. Durch den feuchten und kühlen Sommer sei die Vermehrung jetzt aber gebremst worden. | 18.08.2017 14:25

Nicht mal die Hälfte der Referendarsstellen an Schulen besetzt

Weit mehr als die Hälfte der Stellen für angehende Lehrer im Land bleibt zum neuen Schuljahr offen. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie ein Sprecher der Fraktion am Freitag mitteilte. Demnach waren von 449 ausgeschriebenen Stellen für Referendare am 1. August noch 274 unbesetzt, lediglich 175 wurden vergeben. Die Plätze sollen zum nächsten Einstellungstermin am 1. Februar 2018 erneut ausgeschrieben werden. | 18.08.2017 14:12

Usedom: Verkauf am Strand künftig nur in Bio-Behältern

Die Usedomer Kaiserbäder sagen dem Plastikmüll am Strand den Kampf an. Vom kommendem Jahr an soll es im To-go-Verkauf an den Stränden nur noch Verpackungsmaterialien aus biologisch abbbaubarem Material geben, sagte Kurdirektor Thomas Heilmann. Auch der Hundekot soll künftig nur noch in Beuteln aus schnell verrottendem Material entsorgt werden dürfen. Die Gemeinde will dazu die Ortssatzung ändern. | 18.08.2017 10:16

Schwerin: Ypsomed-Bauvorbereitungen kommen voran

Die Arbeiten im Schweriner Industriepark für das Schweizer Unternehmen Ypsomed laufen auf Hochtouren. Trotz kurzzeitig verhängtem Baustopp soll der erste Spatenstich planmäßig Ende September erfolgen. Der Naturschutzbund hatte Mitte Juli bei Gericht einen Beräumungsstopp erwirkt, da auf dem Gelände seltene Vögel gebrütet haben. Auf dem zehn Hektar großen Gelände will Ypsomed Injektionssysteme für Diabetiker herstellen. | 18.08.2017 07:17

Schwerin: MV klettert im Bildungsmonitor nach oben

Das Bildungssystem in Mecklenburg-Vorpommern ist im Vergleich der 16 Bundesländer von Platz elf auf Platz 7 gestiegen. Das geht aus dem "Bildungsmonitor 2017" vom Institut der deutschen Wirtschaft hervor. Die Stärken des Landes liegen demnach in der Integration, wo es im Bundesvergleich Platz zwei einnimmt. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern hat die soziale Herkunft im Nordosten nur wenig Einfluss auf den Bildungserfolg. Gut abgeschnitten hat das Land auch bei der Forschung und einer hohen Promotionsquote. | 17.08.2017 17:18

mit Video

Repariertes Museumsschiff "Stettin" verlässt Rostock

Nach dem Zusammenstoß bei der Hanse Sail ist der Hamburger Dampfeisbrecher "Stettin" provisorisch repariert worden. Am Sonnabend beginnt die Heimreise über Kiel nach Hamburg. mehr

Grindel begnadigt Hansa: Fan-Ausschluss aufgehoben

Der Drittligist FC Hansa Rostock kann in Magdeburg und Jena auf die Unterstützung seiner Fans bauen. DFB-Präsident Reinhard Grindel gab einem Gnadengesuch des Clubs statt. mehr

Lehrerbedarf in MV größer als vorhergesagt

In Mecklenburg-Vorpommern werden in den kommenden Jahren offenbar deutlich mehr neue Lehrer gebraucht als bisher bekannt. Linksfraktionschefin Oldenburg kritisiert die Untätigkeit der Regierung. mehr

Johnson-Archiv bekommt Briefsammlung geschenkt

Der Sprachwissenschaftler Manfred Bierwisch hat dem Uwe-Johnson-Archiv in Rostock Briefe und Karten geschenkt, die der Schriftsteller Uwe Johnson an ihn geschrieben hat. mehr

mit Video

"Välkommen!" - Wismarer Schwedenfest gestartet

In Wismar hat das Schwedenfest begonnen. Am Hafen und in der Altstadt wird bis Sonntag gefeiert. Auf der NDR Bühne treten Glasperlenspiel und Wincent Weiss auf. mehr

Von der Synagoge zum Kulturzentrum

Die ehemalige Synagoge in Hagenow ist bereits seit zehn Jahren ein Kulturzentrum der Stadt. Das Jubiläum wird am kommenden Sonnabend ausgiebig gefeiert. mehr

Neubrandenburg verkauft Immobilien und Flächen

Sieben Millionen Euro - diese Summe erhofft sich die Stadt Neubrandenburg vom Verkauf diverser Gebäude und Flächen. Neben Landwirtschaftsflächen soll auch das Schauspielhaus verkauft werden. mehr

mit Video

Zwei Güstrower Terrorverdächtige abgeschoben

Zwei terrorverdächtige Männer aus Bosnien sind am Donnerstag in ihr Heimatland abgeschoben worden. Sie waren Ende Juli in Güstrow zusammen mit einem Dritten in Gewahrsam genommen worden. mehr

Ungewöhnlicher Fluglärm: Übungsflüge der Luftwaffe

In vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns ist derzeit Fluglärm zu hören - deutlich mehr und deutlich lauter als sonst. Grund sind Übungen von Kampfflugzeugen der Luftwaffe. mehr

mit Video

Kreuzfahrer sorgen für Premiere im Hafen Wismar

Mit dem ersten Doppelanlauf der Hafengeschichte von Wismar haben die MS "Balmoral" und die MS "Saga Pearl II" für einen Besucherschwung beim Schwedenfest gesorgt. mehr