Stand: 18.03.2016 09:33 Uhr

NATO-Flotte zu Gast in Warnemünde

Ein Flottenverband der NATO ist am Freitagmorgen in Rostock-Warnemünde eingelaufen und hat am Kreuzfahrtterminal festgemacht. Der sogenannte 1. ständige maritime Einsatzverband der NATO absolviert derzeit Antrittsbesuche entlang der Ostseeküste.

Schiffe der NATO im Rostocker Hafen

Fregatten und Versorger trainieren in Nord- und Ostsee

Zum Verband gehören die Fregatte "Alvaro de Bazan“ und der Versorger "Cantabria" aus Spanien sowie die britische Fregatte "Iron Duke". Die Schiffe patrouillieren im Auftrag aller NATO-Mitgliedsstaaten unter anderem in Nord- und Ostsee und trainieren dabei das Zusammenwirken mit Marine-Einheiten der jeweiligen Länder. Sie können auf Weisung des NATO-Rates weltweit in Konfliktsituationen eingesetzt werden.

Schiffe am Wochenende für Besucher zugänglich

Beim Besuch in Rostock tragen sich die drei Kommandanten des Schiffsverbandes im Rathaus in das Gästebuch der Hansesstadt ein. Bevor der Verband Warnemünde am Montag in Richtung Kiel verlässt, sind am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr Besucher zum Open Ship an Bord der NATO-Schiffe willkommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.03.2016 | 08:00 Uhr

Große Marine-Übung vor Warnemünde

Der Marine-Versorger "Karel Doorman" aus den Niederlanden dient dieser Tage der Deutschen Marine als Übungsfeld. In Warnemünde werden verschiedene Szenarien durchgespielt. mehr