Stand: 17.02.2016 16:43 Uhr

Mann kommt bei Kritzkow bei Unfall ums Leben

Der Fahrer eines Pkw konnte nur noch tot aus seinem ausgebrannten Wagen geborgen werden.

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagvormittag auf der B 103 in der Nähe von Kritzkow (Landkreis Rostock) ist ein Mann ums Leben gekommen. Er konnte nur noch tot aus seinem ausgebrannten Wagen geborgen werden. An dem Unfall waren insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt. Die Unfallstelle bot ein grausiges Bild: ein völlig ausgebranntes Auto noch mit Spuren von Löschschaum, ein demolierter Einsatzwagen der Bundespolizei, ein Transporter einer Handwerksfirma und verbogene Leitplanken.

Autofahrer wollte offenbar Lastwagen überholen

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der Autofahrer einen Lkw überholen, schaffte dies aber nicht und stieß frontal mit dem Einsatzwagen zusammen. Der Transporter konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Unfallstelle. Die Beifahrerin im Pkw konnte von Rettungskräften aus dem brennenden Fahrzeug schwer verletzt geborgen werden. Ebenso verletzt sind die Fahrer des Streifenwagens und des Transporters. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Straße war an der Unfallstelle voll gesperrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.02.2016 | 14:00 Uhr