Stand: 29.01.2016 07:26 Uhr

Landtagskommission: Auf dem Land fehlen Busse

Bild vergrößern
Laut der Kommission lässt das Busnetz auf dem Lande zu wünschen übrig. (Archivbild)

Das Busnetz in Mecklenburg-Vorpommern ist lückenhaft und bietet vor allem Menschen auf dem flachen Land kaum Möglichkeiten, von A nach B zu kommen. Zu diesem Ergebnis kommt die Enquete-Kommission des Landtags "Älter werden in Mecklenburg-Vorpommern" in ihrem zweiten Zwischenbericht. Die Analysen und Handlungsvorschläge wurden am Freitag im Landtag debattiert.

"Liniennetz ist lückenhaft"

Der Bericht stellt der Verkehrspolitik des Landes und der Landkreise ein eher mageres Zeugnis aus: "Das Liniennetz und die Angebote wurden reduziert", heißt es in dem Bericht. Die Versorgung älterer Menschen in Dörfern und Randlagen ist "teilweise nicht mehr gegeben". Die Kommission aus Landtagsabgeordneten und Experten schlägt vor, abseits der Hauptlinien Rufbusse und Anrufsammel-Taxis einzusetzen. Älteren Menschen müsse es leichter gemacht werden, diese alternativen Angebote zu nutzen. Die Verkehrsgesellschaft des Landes soll das Angebot aufeinander abstimmen.

Vorschläge zur medizinischen Versorgung

Die Enquete-Kommission, die vom Schweriner SPD-Landtagsabgeordneten Jörg Heydorn geführt wird, schlägt auch neue Modelle bei der medizinischen Versorgung vor: Es müsse stärker darum gehen, Gesundheit zu erhalten und nicht nur Krankheiten zu behandeln. Kleinere Krankenhäuser müssten zu lokalen Gesundheitszentren (LGZ) werden. Auch mit Blick auf die immer geringer werdenden Finanzmittel sollte verstärkt ambulant behandelt werden.

Weitere Informationen

Alles neu im Nahverkehr Nordwestmecklenburgs

Vor allem für Pendler soll das neue Nahverkehrskonzept zwischen Wismar, Schwerin und Lübeck attraktiver sein. Das Ziel: doppelt so hohe Fahrgastzahlen. mehr

Minister Pegel: Zug ist wohl abgefahren

Schlechtere Fahrzeiten im Nahverkehr der Bahn in MV haben am Donnerstag den Schweriner Landtag beschäftigt. Verkehrsminister Pegel machte den Betroffenen wenig Hoffnung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 28.01.2016 | 21:00 Uhr