Stand: 21.02.2017 20:15 Uhr

Landkreis sieht kein Problem bei Gefahrstoffzügen

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wehrt sich gegen Kritik aus den Reihen der Feuerwehr. Demnach seien angeblich Gefahrstoffzüge, die unter anderem bei Chemie- und Giftunfällen zum Einsatz kommen, derzeit nicht voll einsatzfähig, weil Personal und Ausbildung fehlten. Wie der zuständige Dezernent Thomas Müller sagte, gebe es sogar zwei einsatzfähige Gefahrstoffzüge, obwohl das Land nur einen vorschreibe. Der Kreis sei vor zwei Wochen über ein Personalproblem informiert worden, das aber ausgeglichen werden könne. | 21.02.2017 20:12

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:41 min

Messehalle wird in Blumenmeer verwandelt

21.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:57 min

Greifswalder Fischladen erhält Seafood Star

21.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:47 min

Döllinghareico schließt Standort in Lübz

21.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin