Stand: 14.03.2017 14:15 Uhr

Jeder Fünfte in Gesundheitswirtschaft tätig

Bild vergrößern
Die Gesundheitsbranche ist im Nordosten fest verankert. Doch es gibt noch Nachholbedarf. (Archivbild)

Die Gesundheitsbranche in Mecklenburg-Vorpommern stellt mittlerweile fast jeden fünften Arbeitsplatz im Land. Das geht aus einem bundesweiten Vergleich der Gesundheitswirtschaft hervor, wie das Gesundheitsministerium in Schwerin mitteilte. Demnach erreicht Mecklenburg-Vorpommern Spitzenwerte.

Videos
02:30

Gesetzesänderung: Brille auf Rezept

27.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Gesetzlich versicherte Brillenträger mit einem hohen Dioptrinwert haben zukünftig wieder Anspruch auf Kostenerstattung. Die Gesetzesänderung soll am 1. April in Kraft treten. Video (02:30 min)

148.000 Menschen arbeiten in der Branche

Auf Platz eins im Vergleich der Bundesländer stehe der Nordosten beispielsweise beim Anteil der Branche am Arbeitsmarkt. So arbeiteten in der Branche derzeit rund 148.000 Mitarbeiter - in Kliniken, bei Pflegediensten, als niedergelassene Ärzte oder in Pharma und Medizintechnikunternehmen. Seit 2014 seien 11.400 neue Stellen hinzugekommen, sagte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU). Platz zwei erreicht das Land beim Anteil der Branche an der Bruttowertschöpfung. "Der Anteil von über 15,3 Prozent ist ein hervorragendes Ergebnis", sagte Glawe.

Mehr Export anvisiert

Laut Glawe befindet sich Mecklenburg-Vorpommern damit auf dem richtigen Weg. Allerdings zeige die Studie auch, wo das Bundesland noch Nachholbedarf hat. So sei der industrielle Kern der Gesundheitswirtschaft zu gering. Auch in den Handel mit dem Ausland müsste mehr Bewegung kommen. "Wir brauchen mehr innovative und marktfähige Produkte, die international wettbewerbsfähig sind", sagte Glawe in Schwerin. Es würden bereits Projekte zur Zusammenarbeit von Forschung und Industrie gefördert. Glawe bezeichnete zudem den Besuch internationaler Messen als wichtigen Baustein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.03.2017 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:47

Landtag bespricht Gesetz zum Finanzausgleich

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:27

Glawe gibt Krankenhäusern Bestandsgarantie

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:48

Demonstration zum Namensstreit an Uni Greifswald

18.10.2017 19:30 Uhr
NDR Fernsehen