Stand: 28.07.2017 09:31 Uhr

Hepatitis-E-Infektionen in MV nehmen zu

Die Zahl der Hepatitis-E-Infektionen nimmt in Mecklenburg-Vorpommern stark zu. In diesem Jahr gibt es schon fast so viele Ansteckungen mit diesem Typ der Leberentzündung wie im gesamten vergangenen Jahr. 50 Patienten haben im ersten Halbjahr 2017 die Diagnose Hepatits E bekommen. Im gesamten vergangenen Jahr waren es 59. Die deutliche Zunahme hänge mit einer erhöhten Aufmerksamkeit der Ärzte und häufigeren labordiagnostischen Tests zusammen, erklärt eine Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, kurz Lagus. Hepatitis E wird vor allem über unzureichend gegartes Schweinefleisch, wie zum Beispiel Mett, Wildfleisch oder Muscheln übertragen. | 28.07.2017 09:30

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:32

Landgericht: Terror-Verdächtige bleiben frei

28.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:31

Streife gegen Temposünder auf Schweriner Seen

28.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:39

Gärtnerschreck Schnecke: Was hilft dagegen?

28.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin