Stand: 04.03.2016 13:12 Uhr

German Pellets hat Produktion wieder gestartet

Bild vergrößern
Am Freitag soll bei German Pellets in Wismar wieder eine Produktionslinie anlaufen.

Bei dem insolventen Brennstoffhersteller German Pellets in Wismar ist die Produktion am Freitag wieder angelaufen. Der Gläubigerausschuss hatte dem Produktionsstart unter der Voraussetzung zugestimmt, dass die Anlage keine Verluste einfährt. Das Geld für die Wiederaufnahme der Produktion kommt von der Insolvenzverwaltung selbst. Es sei sinnvoll, die Anlagen laufen zu lassen, um das Interesse potenzieller Käufer zu wecken, sagte der Sprecher der vorläufigen Insolvenzverwalterin Bettina Schmudde, Wolfgang Weber-Thedy.

Finanzinvestoren und Industrieunternehmen interessiert

Den Angaben zufolge hätten sich 122 Kauf-Interessenten gemeldet. Dazu zählten sowohl Finanzinvestoren als auch Industrieunternehmen aus der Branche. Mit den jeweiligen Beratern würden nun Gespräche geführt. Es sei Ziel der Insolvenzverwaltung, eine Gesamtlösung für die Firmengruppe mit Werken in Sachen, Bayern, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern zu finden. "Am besten wäre die Weiterführung des Unternehmens unter neuer Regie", sagte Weber-Thedy. Der vorläufiger Gläubigerausschuss habe zudem beschlossen, bei der Investorensuche zwei renommierte Beratungsunternehmen einzubeziehen.

Hohe Schulden

Die rund 50 Mitarbeiter im Pellet-Werk sollen die Produktion bis zu einem möglichen Verkauf aufrecht erhalten. Weber-Thedy geht davon aus, dass es bis dahin nicht mehr lange dauern wird. Am 10. Februar hatte German Pellets Insolvenz angemeldet. Seitdem standen die Anlagen still. Das Unternehmen ist mit mehr als 220 Millionen Euro verschuldet. Dazu kommen Verbindlichkeiten in ähnlicher Höhe für Unternehmungen in den USA, für die mittlerweile ebenfalls Insolvenz und Gläubigerschutz angemeldet wurde.

Weitere Informationen

Kritik an German-Pellets-Chef nimmt zu

Nach der Insolvenz der Wismarer Holzverarbeitungsfirma German Pellets wird die Kritik an Firmenchef Leibold lauter. Laut "Handelsblatt" schuldet er dem Unternehmen mehrere Millionen Euro. mehr

German Pellets: Tochterfirmen zahlungsunfähig

Die Insolvenz des German-Pellets-Mutterkonzern zieht weitere Pleiten nach sich. Vier weitere Gesellschaften sind nun ebenfalls zahlungsunfähig - darunter ein Holzwerk in Sachsen. mehr

German Pellets: Die Pleite zieht Kreise

Die ersten Folgen der Insolvenz des Wismarer Brennstoffherstellers zeichnen sich ab: Viele Beschäftigte wollen in die Gewerkschaft, Anzeigen trudeln ein, der Gläubigerausschuss hat getagt. mehr

German Pellets: Ermittlungen gegen Firmengründer

Nach der Insolvenz des Wismarer Unternehmens German Pellets ist nun die Staatsanwaltschaft eingeschaltet worden. Die Behörde ermittelt gegen den Firmengründer Leibold. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 04.03.2016 | 12:40 Uhr