Stand: 29.08.2016 18:12 Uhr

Ernteergebnis weit unter Vorjahres-Niveau

Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern haben eine der schlechtesten Halmfruchternten eingebracht. Das geht aus Angaben des Statistischen Amtes zum Abschluss der Getreide- und Rapsernte hervor. Insgesamt schätzen die Landwirte die Erntemenge auf rund 3,5 Millionen Tonnen Getreide. Das sind 25 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Hektarleistung von 63 Dezitonnen bleibt auch deutlich unter dem Bundesniveau. Die Rapsernte fällt mit einem Minus von 33 Prozent noch schlechter aus. Hier erzielten die Landwirte nur 27,5 Dezitonnen pro Hektar. Damit liegt der Hektarertrag im eigentlichen Rapsland in Deutschland um über ein Fünftel unter dem Bundesdurchschnitt. | 29.08.2016 18:11