Stand: 24.02.2016 10:53 Uhr

Crivitz: Unterirdisches Starkstromkabel explodiert

Kurzschluss mit Folgen: Steine wurden aus dem Pflaster gerissen, außerdem fiel der Strom aus.

In Crivitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist es in der Nacht zu Mittwoch zu einer unterirdischen Detonation gekommen. Vermutlich ist ein Starkstromkabel unter einem Gehweg durch einen Kurzschluss explodiert, so die Polizei. Rund ein Quadratmeter des Bürgersteigs in der Fritz-Reuter-Straße hob sich durch die Explosion um bis zu einem halben Meter an, sodass das Pflaster in diesem Bereich aufgebrochen wurde. Verletzt wurde niemand.

Strom nach Kurzschluss ausgefallen

Wegen der Detonation waren die Freiwillige Feuerwehren Crivitz und Gädebehn mit vier Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die 20 Einsatzkräfte konnten aber schnell wieder abrücken. Ein Stromausfall in der Straße konnte durch den Bereitschaftsdienst des Versorgers Wemag ebenfalls zügig behoben werden - nach einer knappen Stunde war der Bereich wieder mit Strom versorgt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 24.02.2016 | 08:00 Uhr