Stand: 28.11.2013 16:51 Uhr

Bölkow-Preis für Knochenersatz aus der Tube

Bild vergrößern
Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU, 2. v. r.) lobte die innovativen Ideen der Preisträger.

Für ihre innovativen Produkte sind die Artoss GmbH aus Rostock sowie die Wismarer Jackon GmbH mit dem Ludwig-Bölkow-Technologiepreis ausgezeichnet worden. Die beiden Unternehmen erhalten jeweils 5.000 Euro Preisgeld. Beiden Unternehmen sei es gelungen, innovative Ideen in marktreife Produkte umzuwandeln, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) bei der Verleihung in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte).

85 Kliniken nutzen Knochenersatz aus Rostock


Die Firma Artoss entwickelte einen Knochenersatz aus der Tube. Die Implantate bestehen aus Biomaterialien und können in der Orthopädie und in der Zahnchirurgie verwendet werden. Dabei wird das Produkt als Ersatz für den patienteneigenen Knochen eingesetzt. Derzeit verwenden in Deutschland 85 Kliniken den Knochenersatz. Die Jackon GmbH hat ein neues Produktionsverfahren für Dämmstoffe erfunden. Damit stellt sie Styropor aus festen und flüssigen Bestandteilen her. Durch dieses Verfahren bekommt das Material bessere Dämmeigenschaften.

Nachwuchspreis für früheren IT-Studenten

Der mit 2.500 Euro dotierte Nachwuchspreis geht an Robert Gubitz aus Sanitz. Der ehemalige Rostocker IT-Student wurde für die Entwicklung einer ausfallsicheren und kostengünstigen Möglichkeit zur Vernetzung von Geräten und Computeranlagen im Rahmen der Automatisierung geehrt. Das Land brauche mehr Innovationen dieser Art, weil damit langfristig qualifizierte und zukunftsfähige Arbeitsplätze gesichert werden könnten, so Glawe.

Preis geht auf prägenden Flugzeugbauer zurück

Der Ludwig-Bölkow-Technologiepreis wird jährlich vom Wirtschaftsministerium und den Industrie- und Handelskammern (IHK) vergeben. Er ist nach dem gebürtigen Schweriner Ludwig Bölkow (1912-2003) benannt. Bölkow war Mitbegründer des Konzerns Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB), aus dem später der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS (European Aeronautic Defence and Space Company) entstand.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 28.11.2013 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:34 min

Müritz-Sail: Wellen, Wind und Würstchenbude

25.05.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:24 min

Boxenstopp für den Bollerwagen in Gessin

25.05.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:44 min

Weltkriegs-Torpedo vor Kühlungsborn gesprengt

24.05.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin