Stand: 26.01.2016 15:57 Uhr

Bauernverband in MV startet "Big Brother" im Kuhstall

Der Landesbauernverband will der Öffentlichkeit einen transparenten Einblick in die Haltung von Milchkühen bieten. Wie Bauernpräsident Rainer Tietböhl am Dienstag mitteilte, hat der Verband dazu das Projekt "Kuh-TV" gestartet. Man wolle zeigen, wie es im Stall wirklich zugeht, sagte Tietböhl zum Auftakt. Ziel des Projektes sei es, mehr Sachlichkeit in die oft sehr emotionale Debatte über Nutztierhaltung zu bringen.

Links
Link

24 Stunden live aus dem Kuhstall: Kuh-TV

Der Bauernverband in Mecklenburg-Vorpommern hat das Projekt "Kuh-TV" gestartet. Mit dem Einblick in einen modernen Stall sollen Interessierte sehen können, wie ein Betrieb funktioniert. extern

24 Stunden Live-Bilder aus dem Kuhstall

"Kuh TV" liefert rund um die Uhr live-Bilder aus dem Kuhstall der Peeneland Agrar GmbH in Zarnitz bei Wolgast. Interessierte können sich die Stallbilder über die Internetseite des Bauernverbandes anschauen. Das Zarnitzer Unternehmen hält gut 1.000 Milchkühe. Sie stehen in hochmodernen Ställen, die wie Zelte konstruiert sind - eine in Mecklenburg-Vorpommern einmalige Bauweise. Rund fünf Millionen Euro hat der Betrieb erst kürzlich in die neuen Ställe investiert.

Die Situation vieler Milchbauern im Land sei derzeit "besorgniserregend", so Tietböhl weiter. Er appellierte an die Molkereien, die Milch künftig besser zu vermarkten. Derzeit zahlten die Molkereien 26 bis 27 Cent pro Liter, kostendeckend wären laut Bauernverband mindestens 35 Cent.

Landwirte fordern schnelles Internet

Zudem forderte Tietböhl schnelleres Internet für ländliche Gebiete vor allem in Vorpommern. Er erwarte von der Landesregierung, dass die den Netzausbau auch in den östlichen Landesteilen weiter vorantreibe. Gerade Landwirte müssten sehr viele Daten wie Tierbestandsentwicklungen oder Arzneimittelmeldungen über das Internet an die Ämter melden, so Tietböhl. Die dazu benötigten Kapazitäten seien noch nicht vorhanden.

Weitere Informationen

Grüne Woche: 400.000 Besucher in MV-Länderhalle

Bei der Grünen Woche sind rund 400.000 Besucher in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommerns gekommen. Auf der Landwirtschaftsmesse hatten sich rund 60 Aussteller aus dem Nordosten präsentiert. mehr

Neues Konzept für Öko-Landbau in MV

Mecklenburg-Vorpommern will den ökologischen Landbau stärken und weiterentwickeln. Agrarminister Backhaus hat dazu eine Landesstrategie bis zum Jahr 2020 vorgestellt. mehr

Studie: MV ist "Land der Megaställe"

Weniger Tiere als in anderen Bundesländern, dafür umso größere Ställe: Mecklenburg-Vorpommern wird im "Fleischatlas" der Böll-Stiftung als "Land der Megaställe" bezeichnet - und heftig kritisiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.01.2016 | 16:15 Uhr