Stand: 20.05.2017 08:00 Uhr

Badestellen in MV hissen die Blaue Flagge

An zahlreichen Stränden und Sportboothäfen in Mecklenburg-Vorpommern weht wieder die Blaue Flagge als Zeichen für nachhaltigen Tourismus. 34 Badestellen und fünf Sportboothäfen im Nordosten erhielten am Freitag die Auszeichnung. Mecklenburg-Vorpommern nehme damit eine Vorreiterrolle ein, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Stefan Rudolph in Karlshagen auf Usedom.

Sportboothäfen mit Nachholbedarf

Von den 41 Blauen Flaggen für Badestellen in ganz Deutschland wehen 34 hierzulande. Rudolph rief die Sportboothäfen dazu auf, sich stärker an dem Verfahren zu beteiligen. Bei ihnen gebe es noch Nachholbedarf. Die Blaue Flagge wurde vom Kopenhagener Stiftung für Umwelterziehung kreiert. Derzeit gibt es nach Angaben des Wirtschaftsministeriums 105 Sportboothäfen und 45 Wasserwanderrastplätze in Mecklenburg-Vorpommern. In Deutschland erhalten in diesem Jahr insgesamt 101 Sportboothäfen das Umweltsymbol.

Grüne: Mehr Maßnahmen für Gewässerschutz ergreifen

Die Grünen forderten die Landesregierung auf, mehr Maßnahmen zum Gewässerschutz zu ergreifen. Insbesondere müsse der übermäßige Nährstoffeintrag eingedämmt wedren, da er zu massivem Algenwachstum führe, sagte die umweltpolitische Sprecherin Claudia Schulz. Noch immer seien in Mecklenburg-Vorpommern 99 Prozent der Flüsse und Bäche, 95 Prozent der Küstengewässer und 28 Prozent der Seen in einem schlechten ökologischen Zustand.

Weitere Informationen

Die schönsten Badestellen und Freibäder im Land

Familienfreundlich, wild-romantisch, bewacht oder mit feinstem Sand: Die Strände Mecklenburg-Vorpommerns sind so vielfältig wie das Land. NDR 1 Radio MV zeigt die schönsten Badestellen. mehr

Freizeitspaß ganz nah: Badeseen im Norden

Wer in diesen Tagen Abkühlung sucht, muss nicht ans Meer fahren. In Norddeutschland gibt es viele natürliche Badeseen mit guter Wasserqualität. Eine Auswahl. mehr

DLRG gibt Schwimmtipps

Badeseen, Küsten, Freibäder - viele Menschen in Norddeutschland zieht es ins kühle Nass. Doch immer wieder kommt es in Binnengewässern zu Unfällen. Die DLRG gibt Tipps für sicheres Baden. mehr

Badespaß ohne Gefahren

Der Sommer ist da und mit ihm auch der Badespaß am Meer oder See. Doch das ist nicht immer ungefährlich. Die DLRG gibt Tipps, damit der Sprung ins kühle Nass nicht als Badeunfall endet. mehr

Link

Badewasser-App

NDR 1 Radio MV

Auf Smartphones können Informationen zu Badegewässern abgerufen werden. Mit wenigen Klicks können Nutzer die Badewasser-Qualität eines naheliegenden Gewässers checken. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.05.2017 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:49

Wirtschaftsvertreter blicken nach Berlin

22.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:58

Behelfsauffahrt an der A 20 freigegeben

22.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
05:49

Existenzängste bei Sauenhaltern

22.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin