Stand: 29.07.2016 07:21 Uhr

Autofahrer kollidiert auf A20 mit ukrainischem Reisebus

In der Nacht zum Freitag ist ein 30-jähriger Autofahrer auf der Autobahn 20 bei Wismar gegen einen voraus fahrenden Reisebus gestoßen. Zuvor war der Fahrer wegen Starkregen ins Schleudern geraten. Nach der Kollision stieß er gegen die Mittelleitplanke. Sein Auto brannte völlig aus, der Fahrer blieb jedoch unverletzt. Auch den 27 ukrainsichen Touristen passierte nichts. Sie wurden in einem neuen Bus zu ihrem Reiseziel nach Spornitz gefahren. Die Autobahn war in Richtung Rostock für drei Stunden gesperrt. | 27.07.2016 07:20