Stand: 12.07.2017 07:43 Uhr

198 Tiere von verwahrlostem Hof gerettet

Das Veterinäramt des Kreises Mecklenburgische Seenplatte hat auf einem Grundstück in Mirow fast 200 Tiere in Obhut nehmen lassen. Sie wurden in Tierheimen der Region untergebracht. Nachdem man zunächst von etwa 170 Tieren ausgegangen war, ergab die offizielle Zählung 198 beschlagnahmte Tiere.

Anzeigen wegen Lärm und Geruchsbelästigung

Die Tierärzte waren nach Informationen von NDR 1 Radio MV nicht das erste Mal auf dem Gehöft. Gegen die Tierhalter gab es im Vorfeld mehrere Anzeigen. So ging es im vergangenen Jahr um Ruhestörung durch das laute Krähen von Hähnen. Das Veterinäramt hat die Situation vor Ort geprüft und Auflagen erteilt, auf dem Grundstück Ordnung zu schaffen. Die Erfüllung der Auflagen wurde allerdings nicht kontrolliert. Jetzt gab es eine Anzeige wegen Geruchsbelästigung ergänzt mit Fotos. Mit Polizei und Helfern ist das Amt deshalb auf das Grundstück gegangen. Dort waren Tiere in Verliesen eingepfercht, überall lagen auch tote Tiere herum.

Ein Hund in seinem Körbchen.

170 Tiere von verwahrlostem Gehöft gerettet

Nordmagazin -

Das Veterinäramt hat mehr als 170 Tiere von einem verwahrlosten Gehöft in Mirow gerettet. Gegen die Tierhalter gab es im Vorfeld mehrere Anzeigen, doch erst jetzt wurde reagiert.

4,5 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Tiere lebten buchstäblich im Müll"

Auf dem Hof lebten etwa 40 Hunde, viele von ihnen hatten Welpen. Außerdem wurden Enten, Kaninchen, Perlhühner und andere Kleintiere gefunden. Das Grundstück machte nach Angaben von Malchower Tierheimmitarbeitern einen verwahrlosten Eindruck. Die Tiere lebten buchstäblich im Müll, hieß es. Es soll in dem Haus drei Bewohner geben, nähere Angaben gibt es dazu aber nicht.

Tiere regelmäßig gefüttert, aber krank

Zwar seien die Tiere offenbar regelmäßig gefüttert worden, allerdings würden viele unter Parasiten leiden und Fellprobleme haben. Sie werden derzeit in den Tierheimen in Malchow, Sadelkow, Neustrelitz und Demmin betreut und medizinisch versorgt. Anschließend sollen sie an neue Besitzer vermittelt werden.

Den geretteten Tiere helfen

Wer die Tierheime unterstützen will, kann Spenden auf das Konto des Deutschen Tierschutzbundes in Mecklenburg-Vorpommern überweisen. Der Landesverband wird die eingegangenen Spenden aufteilen.

Deutscher Tierschutzbund Landesverband M-V
Ostseesparkasse Rostock
IBAN: DE47 1305 0000 0205 0035 75
Kennwort: 171 Tiere

Wenn Sie einen Hund aufnehmen möchten, können Sie sich telefonisch unter (039932) 14 302 beim Tierschutzverein Waren melden. Wer Katzen, Kaninchen, Enten oder Perlhühner zu sich nehmen möchte, kann sich beim Tierschutzverein Sadelkow unter (039606) 20 597 melden.

Weitere Informationen
28:39 min

Die Hunderetter: Mit 280 Pfoten durch Amerika

12.11.2016 12:15 Uhr
NDR Fernsehen

Greg Mahle hat eine Mission: Er ist Hunderetter. Der Optimist holt ausgestoßene und verwahrloste Hunde aus den Todeszellen der Tierheime in Amerikas Südstaaten. Video (28:39 min)

mit Video

Neuer Betreiber für Tierheim Neubrandenburg

Das Tierheim Neubrandenburg erhält einen neuen Betreiber. Nach Informationen von NDR 1 Radio MV enthielt das Freizeitzentrum Hinterste Mühle den Zuschlag. (10.03.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.07.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:39 min

Landtag: Neuer Plenarsaal nimmt Form an

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:20 min

Aquakulturanlage in Born öffnet die Pforten

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin