Stand: 12.01.2016 08:16 Uhr

100-Meter-Turm neues Wahrzeichen auf Rügen?

So könnte die Skyline von Prora mit dem neuen Wohnturm aussehen. (Modell)

In Prora auf Rügen plant ein Investor den Bau eines Hochhauses. Einen halben Kilometer von der Ostsee entfernt, auf dem Gelände einer ehemaligen Schule, soll der Wohnturm von Prora entstehen: mit 27 Etagen, rund 100 Meter hoch. Mit dieser Höhe wäre das Hochhaus, das aussehen soll wie aufeinander gestapelte Bücher, ein neues Wahrzeichen auf Rügen.

Ort des NS-Monumentalbaus

Der Name Prora ist bislang eng mit der gigantischen Ferienanlage der NS-Organisation Kraft durch Freude (KdF) verbunden. Am Ostseestrand zieht sich auf viereinhalb Kilometern das längste Bauwerk der Nationalsozialisten entlang, in dem einstmals Arbeiter Urlaub machen sollten und in dem heute eine Jugendherberge und Luxuswohnungen entstanden sind.

Weitere Informationen

Vor 80 Jahren: Der "Koloss von Rügen" wird gebaut

Als "Seebad der 20.000" hatten die Nazis die riesige Ferienanlage in Prora auf der Insel Rügen geplant. Am 2. Mai 1936 wurde der Grundstein gelegt. Nach dem Krieg verfielen die Gebäude. mehr

Sorgen um das Landschaftsbild

Bereits im November hatte der Investor die Pläne öffentlich vorgestellt. Von den Einwohnern kamen Anregungen, viele Fragen, aber auch Kritik. Inzwischen ist die Kritik vor allem in sozialen Netzwerken lauter geworden. Einige fürchten, dass das Landschaftbild verschandelt wird, andere meinen, dass weitere Hochhäuser folgen könnten.

Diskussion mit Einwohnern

Der Investor will nur dann weiter planen, wenn auch die Einwohner hinter dem Projekt stehen, hieß es von der Gemeinde Binz. Am Dienstagabend wollten in Binz Einwohner, Gemeindevertreter und der Investor erneut über das Projekt diskutieren.

Weitere Informationen

Große Ferien in Block V - Prora lebt

Den Koloss von Rügen nennen sie sie - die "Kraft-durch-Freude"-Anlage in Prora auf Rügen. In Block V wird seit Anfang Juli Urlaub gemacht. In Etagenbetten inmitten deutscher Geschichte. mehr

Die längste Jugendherberge der Welt

Die Jugendherberge im ehemaligen KdF-Komplex in Prora auf Rügen hat im Sommer 2011 ihren Betrieb aufgenommen. Auf fünf Etagen stehen 100 Zimmer für 400 Gäste bereit. mehr

15 Bilder

Das liebliche Ende eines Kolosses

Etagenbetten, Tischtenniskelle, Ostseestrand - wo einst die deutsche Geschichte Größenwahn produzierte, erholen sich heute Urlauber aus ganz Deutschland. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.01.2016 | 06:30 Uhr