Stand: 07.11.2016 15:45 Uhr

Andreas Texter wird Sellerings Vize-Sprecher

Bild vergrößern
Der Ex-Landtagsabgeordnete Andreas Texter (CDU) soll Vize-Sprecher für Erwin Sellering (SPD) werden.

Einer der nach der Landtagswahl letzten noch offenen gebliebenen Spitzen-Posten wird neu besetzt. Nach NDR-Informationen wird der ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Texter neuer Vize-Regierungssprecher. Die Union hat das Vorschlagsrecht für den Posten: Der 56-jährige Texter folgt auf den bisherigen Vize-Regierungssprecher Oliver Kaiser, der als Sprecher in die CDU-Landtagsfraktion gewechselt ist. Das Amt des Regierungssprechers nimmt weiter Andreas Timm (SPD) wahr.

Wiedereinzug verpasst

Texter hatte bei der Wahl im September den Wiedereinzug in den Landtag verpasst, er verlor seinen Wahlkreis in Ostvorpommern an den SPD-Abgeordneten Patrick Dahlemann, der neuer parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern geworden ist. Beide haben den gleichen "Arbeitgeber": Ebenso wie der Sozialdemokrat Dahlemann ist auch Texter der Staatskanzlei von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) zugeordnet.

Weitere Informationen

Personalpolitik der Koalition in der Kritik

Neue Staatssekretäre oder "besondere Beauftragte" - die Koalitionäre in Schwerin platzieren ihre Getreuen auf interessanten Posten. Diese "Versorgungsmentalität" kritisiert die Linke. mehr

Nominierung als Zugeständnis an Vorpommern-Flügel

Der gelernte Agraringenieur war rechtspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und zuvor lange Jahre Leiter des Ordnungsamtes im Amt "Am Stettiner Haff" im ehemaligen Kreis Ostvorpommern. Texter stammt aus Ueckermünde, seine Nominierung kann auch als weiteres Entgegenkommen der CDU-Landesspitze an den Vorpommern-Flügel der Partei gesehen werden. Denn auch der ebenfalls gescheiterte Ex-CDU-Landtagsabgeordnete Bernd Schubert aus Ducherow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) bekommt einen Job im Landesdienst. Schubert soll Stellvertreter-Aufgaben des Vorpommern-Staatssekretärs Dahlemann wahrnehmen. Der 61-Jährige war zwischen 2007 und 2011 Bürgerbeauftragter des Landes.

Sonderdienst-Vertrag für Schubert

Schubert soll für die nächsten fünf Jahre einen Sonderdienst-Vertrag erhalten und ein Gehalt nach Besoldungsgruppe B 5 bekommen. Er wäre damit höher eingruppiert als beispielsweise der Direktor des Landeskriminalamtes oder der Chef der Fachhochschule in Güstrow.

Weitere Informationen
11 Bilder

MV-Regierung: Das neue Landeskabinett steht

Am 1. November wurde das neue Kabinett für Mecklenburg-Vorpommern vereidigt. In den acht Ressorts sind zwei Neulinge. Regierungschef bleibt Erwin Sellering. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.11.2016 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:47

Landtag bespricht Gesetz zum Finanzausgleich

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:27

Glawe gibt Krankenhäusern Bestandsgarantie

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:48

Demonstration zum Namensstreit an Uni Greifswald

18.10.2017 19:30 Uhr
NDR Fernsehen