Stand: 17.06.2015 10:57 Uhr

Der Hafen - das Tor zum weltweiten Handel

Der Hamburger Hafen verbindet 950 Häfen in fast 180 Ländern. Fast 150 Millionen Tonnen wurden hier im Jahr 2014 umgeschlagen - das meiste davon verpackt in Containern. Hamburg ist der größte deutsche Containerhafen, europaweit die Nummer zwei hinter Rotterdam. Der wichtigste Handelspartner ist mit weitem Abstand China, gefolgt von Russland und Singapur. Seit 1990 hat sich der Handel mit Asien verfünffacht.

Die Grafik zeigt den Güterverkehr über See des Hafens Hamburg im Jahr 2013. Beim Empfang sind dies sämtliche gelöschten Gütermengen, die auf dem Seeweg angekommen sind (insgesamt 78,3 Millionen Tonnen), beim Versand alle seewärtigen Verladungen (insgesamt 61,2 Millionen Tonnen). Die Mengenangaben sind Rohgewichte (brutto). Die Daten stammen aus der Veröffentlichung des Statistischen Amtes Nord zu Schifffahrt und Außenhandel Hamburgs von 1970 bis 2013.

Das Balkendiagramm zeigt die größten Handelspartner bezogen auf die Containerschifffahrt. Die Mengen werden hier in 1.000 TEU (20-Fuß-Standardcontainer) angegeben. Die Daten stammen vom Hafen Hamburg Marketing e.V. Im Jahr 2014 wurden insgesamt 9,7 Millionen TEU umgeschlagen, davon 2,7 Millionen mit China (inkl. Hongkong) und 718.000 mit Russland.

Hafenspecial

Hamburgs Hafen - Wahrzeichen und Jobmotor

Der Hafen ist mehr als Container und Warenumschlag. Hier wird gelebt, entspannt und Kunst geschaffen. Ein Blick hinter die Kulissen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 10.02.2017 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:44

Bergedorfer Windpark: Energiewende im Kleinen

16.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:01

Rekord: 800.000 Kreuzfahrtgäste besuchen Hamburg

16.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:37

Shopping-Endspurt: Wie läuft es für den Handel?

16.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal