Stand: 14.01.2016 11:38 Uhr

Weniger Unternehmenspleiten in Hamburg

In Hamburg haben 2015 weniger Firmen pleite gemacht als im Jahr zuvor. Das berichtet das Wirtschaftsinformationsinstitut Bürgel am Donnerstag. Insgesamt mussten im vergangenen Jahr 850 Hamburger Firmen Insolvenz anmelden. Die meisten davon waren Einzelunternehmen oder kleine Gewerbebetriebe. Im Vergleich zu 2014 waren es rund acht Prozent weniger Pleiten.

Viele Pleiten im Bezirk Mitte

Das Wirtschaftsinformationsinstitut untersuchte auch, wie sich die Unternehmensinsolvenzen auf die sieben Hamburger Bezirke verteilen. Ergebnis: Die meisten Pleiten gab es zahlenmäßig mit großem Abstand im Bezirk Mitte, gefolgt von Altona und Wandsbek.

Im kleinsten Hamburger Bezirk Bergedorf haben die wenigsten Firmen Insolvenz angemeldet. Auffällig ist Bergedorf dennoch: Im Vergleich zum Vorjahr lag die Steigerung bei den Unternehmenspleiten bei satten 41 Prozent. Gründe für diese Entwicklung nennt die Statistik allerdings nicht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.01.2016 | 12:00 Uhr