Stand: 08.09.2015 14:46 Uhr

Verbandspräsident: Kreuzfahrten werden teurer

Bild vergrößern
Die Seatrade Europe ist ein Treffen der Kreuzfahrtbranche vor den Cruise Days in Hamburg.

Die Preise für Hochsee-Kreuzfahrten von Deutschland aus werden im kommenden Jahr erneut steigen. Eine Erhöhung von durchschnittlich zwei bis drei Prozent erwartet der Präsident des Verbands der Kreuzfahrtindustrie, CLIA Deutschland, Michael Ungerer. Für die starke Nachfrage im deutschen Markt gebe es nicht genügend Angebot seitens der Reedereien, sagte Ungerer am Dienstag in Hamburg. Auch in den beiden vergangenen Jahren hätten die Preise durchschnittlich in diesem Volumen zugelegt.

Bald zwei Millionen deutsche Kreuzfahrer pro Jahr?

2014 waren rund 1,8 Millionen Deutsche an Bord der Kreuzfahrtschiffe unterwegs (plus 5,0 Prozent), schon im nächsten Jahr soll die Zwei-Millionen-Marke geknackt werden, wie der Verband hofft. Bevorzugte Reisegebiete der Deutschen seien die Nordsee und ihre Anrainer sowie die Ostsee mit dem Baltikum gefolgt vom Mittelmeer, berichtete der Verbandspräsident.

Fachmesse vor den Cruise Days

Von Mittwoch bis Freitag debattieren Vertreter der internationalen Kreuzfahrtindustrie bei der Fachmesse und dem Kongress Seatrade Europe in Hamburg über Reisetrends und Schiffsausstattung, Hafenlogistik und Umweltthemen. Die Veranstaltung findet im Vorfeld der Cruise Days statt, zu denen am kommenden Wochenende sieben Kreuzfahrtsschiffe erwartet werden.

Weitere Informationen

Kreuzfahrt: NABU fordert weniger Abgase

Beim jährlichen Umweltranking für die Kreuzfahrtbranche hat der NABU Aida und Costa gelobt. Andere Kreuzfahrt-Reedereien täten hingegen nichts, um Abgase zu reduzieren. (03.09.2015) mehr

Hunderttausende feiern die Ozeanriesen

Bei den Cruise Days werden vom 11. bis 13. September in Hamburg gleich sieben Kreuzfahrtschiffe erwartet. Zuvor wird der Hafen bereits beim Blue Port in blaues Licht getaucht. (02.09.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.09.2015 | 16:00 Uhr