Stand: 03.03.2016 19:09 Uhr

Bürgerschaft streitet um U- und S-Bahn-Ausbau

In der Hamburger Bürgerschaft haben sich Politiker aller Parteien einen Schlagabtausch über das richtige Konzept zum Ausbau des U- und S-Bahnnetzes geliefert. Besonders strittig war, ob der Ausbau der U4 der große Wurf ist oder nicht ganz so gut, weil das Gesamtkonzept fehlt.

Sind 50 Millionen Euro für eine S-Bahnstation zu viel?

In den kommenden Jahren wird das Hamburger U- und S-Bahnnetz weiter ausgebaut. Laut SPD sind die Verlängerung der U4 und der Bau der Bahnhöfe an den Elbbrücken Teil des rot-grünen Verkehrskonzepts. Der Verkehrsexperte der CDU, Dennis Thering, monierte die Kosten für den Bau der Station. 50 Millionen Euro für eine S-Bahnstation seien schon eine Menge Geld, so Thering wörtlich. Die Linken kritisierten das Verkehrskonzept der Koalition als "unsinnig". Das Geld werde an anderer Stelle dringender gebraucht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.03.2016 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:53 min

Justizausschuss befragt Till Steffen

24.02.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:32 min

John Neumeier wird 78 Jahre alt

24.02.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:17 min

Reaktionen auf Stellenabbau bei Blohm + Voss

24.02.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal