Stand: 27.03.2016 15:24 Uhr

Schanzenfest: Wasserwerfer im Einsatz

Tausende Menschen haben in Hamburg friedlich das Schanzenfrühjahrsfest mit Musik, einem Flohmarkt und Infoständen gefeiert. Am Samstagabend rückte die Polizei dann allerdings doch noch mit Wasserwerfern an um zwei Feuer zu löschen. Demonstranten hatten sie auf der Schanzenstraße angezündet. Sechs Menschen wurden vorläufig festgenommen, sieben kamen in Gewahrsam. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand.

Kleinere Ausschreitungen nach dem Fest

Kurz nach Ende des friedlichen Straßenfestes im Schanzenviertel fing es an: Kleinere Gruppen bauten Barrikaden auf und zündeten angehäufte Müllberge an. Als die Polizei daraufhin die Straßen räumte, flogen Flaschen. Aus der grölenden Menge hätten Unbekannte immer wieder Böller geworfen, so ein Polizeisprecher. Über Stunden lieferten sich Polizei und kleine randalierende Gruppen ein Katz-und-Maus-Spiel. Ein Sportwagen und die Schaufensterscheiben einiger Geschäfte wurden beschädigt.

Polizei: Abend im Vergleich fast harmlos

"Es ist ärgerlich, dass es zu einem Polizeieinsatz kommen musste und sich einzelne Gruppen dazu haben hinreißen lassen, Gewalt anzuwenden", sagte ein Polizeisprecher. Im Vergleich zu früheren Ausschreitungen in der Schanze sei dieser Abend aber fast harmlos gewesen. Gut 200 Beamte waren im Einsatz.

Ausnahmsweise ein Fest im Frühjahr

Mit dem Fest am Ostersamstag protestierten die Organisatoren gegen die Kündigung, die die Mieter des Schanzenhofes bekommen haben. Sie sollen Ende März ausziehen. Betroffen sind unter anderem das Bio-Restaurant "Schanzenstern" und die ambulante Drogenberatungsstelle "Palette". Seit 1988 hatte das Schanzenfest immer im Spätsommer stattgefunden.

Ausschreitungen nach friedlichem Schanzenfest

Weitere Informationen

Tausende feiern friedlich auf dem Schanzenfest

Tausende Menschen haben im Hamburger Schanzenviertel das Schanzenfest gefeiert. Aus Protest war es vorverlegt worden: Mietern des Schanzenhofes ist zu Ende März gekündigt worden. (26.03.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.03.2016 | 08:00 Uhr