Stand: 22.07.2015 16:47 Uhr

S 4 soll mehr als eine Milliarde Euro kosten

Der Bau der geplanten S-Bahn-Linie 4 von Hamburg nach Bad Oldesloe wird deutlich teurer als bislang angenommen. Die Deutsche Bahn und die Wirtschaftsminister von Hamburg und Schleswig-Holstein haben am Mittwoch mitgeteilt, dass die Kosten nun auf mehr als eine Milliarde Euro geschätzt werden.

Lärmschutz wird deutlich teurer

Bislang waren Hamburg und Schleswig-Hostein von Kosten in Höhe von 630 Millionen Euro für die 36 Kilometer lange Strecke ausgegangen - plus 30 Prozent Risikoaufschlag. Grund für den drastischen Kostenanstieg sind den Angaben zufolge genauere Planungen, die die DB Netz AG nun vorgelegt hat. "Anders als bei der groben Vorplanung sind erstmals sämtliche Risiken bewertet und in die Kosten einkalkuliert worden", sagte die DB-Konzernbevollmächtigte Manuela Herbort. Unter anderem müssen die beiden Bundesländer für den Bau der S 4 Grundstücke aufkaufen. Auch der Lärmschutz schlägt zu Buche. Die Kosten für Schallschutzwände und andere lärmmindernde Maßnahmen sind sogar doppelt so hoch wie bislang angenommen.

Horch und Meyer halten an Projekt fest

Trotz des starken Kostenanstiegs halten Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) und sein schleswig-holsteinischer Amtskollege Reinhard Meyer (SPD) am Bau der S 4 fest. Die neue Verbindung zwischen Hamburg und Bad Oldesloe sei dringend notwendig, um den Pendlern den Weg zur Arbeit zu erleichtern. Die S 4 soll den Nahverkehr zwischen Hamburg und dem Kreis Stormarn durch einen dichten Fahrplantakt verbessern. Außerdem soll die neue S-Bahn-Linie den Hauptbahnhof in Hamburg entlasten. Denn anders als die Regionalzüge würden die S-Bahnen den Hauptbahnhof unterirdisch anfahren.

Baubeginn noch unklar

Ein Baubeginn für die S 4 steht noch nicht fest. Für den Bau der neuen S-Bahn-Linie brauchen Hamburg und Schleswig-Holstein die finanzielle Unterstützung des Bundes. Ohne Geld aus Berlin könne die S 4 nicht gebaut werden, machten Horch und Meyer klar. In einem Brief an den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) betonten sie deshalb die große Bedeutung der S 4. "Dieses Projekt ist zwingende Voraussetzung für die Entlastung des Hamburger Hauptbahnhofes und damit für die erfolgreiche Bewerbung für die Olympischen Spiele", heißt es darin unter anderem.

Hintergrund

Die S-Bahn-Linie 4

Pendler wollen schneller nach Hause, die Wirtschaft will freie Bahn am Hauptbahnhof: Die S-Bahn-Linie 4 ist ein Wunschprojekt in Hamburg und Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 22.07.2015 | 17:00 Uhr