Stand: 10.02.2016 13:59 Uhr

Ryanair stationiert zwei Flugzeuge in Hamburg

Bild vergrößern
Ryanair will die Zahl der Flugziele ab Hamburg verdoppeln.

Die irische Billigfluglinie Ryanair baut ihre Präsenz am Hamburger Flughafen aus. Ab 1. November stationiert das Unternehmen zwei Flugzeuge in der Hansestadt. Dies sei mit Investitionen von 200 Millionen US-Dollar (178 Millionen Euro) verbunden, teilte die Airline am Mittwoch in Hamburg mit. Rund 80 Piloten und Mitglieder des Kabinenpersonals bekommen ihre neue Bleibe in der Hansestadt - zunächst auf fünf Jahre befristet.

Sieben weitere Flugziele

Von der Hansestadt aus sollen mit dem Winterflugplan 2016/17 sieben weitere Flugziele angeboten werden, und zwar nach Brüssel, Dublin, Gran Canaria, London-Stansted, Manchester, Mailand-Bergamo und Sofia. Damit verdoppelt sich die Zahl der von Ryanair angebotenen Routen auf insgesamt 14. Das Unternehmen erwartet, künftig von der Hansestadt aus jährlich 650.000 Passagiere zu befördern.

Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler zeigte sich zufrieden: "Mit Ryanair haben wir ein junges Unternehmen, eine Airline, die auf modernstes Fluggerät setzt."

Weitere Informationen

15-millionster Passagier am Flughafen begrüßt

Erstmals verzeichnet der Hamburger Flughafen in diesem Jahr mehr als 15 Millionen Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahr wird mit einem Zuwachs von fünf Prozent gerechnet. (09.12.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.02.2016 | 13:00 Uhr