Stand: 10.12.2015 13:48 Uhr

Razzia gegen Rocker: Drei Festnahmen

Bild vergrößern
Anfang Dezember wurde "Mongols"-Boss Erkan U. festgenommen.

In Hamburg und Schleswig-Holstein hat es eine weitere Razzia im Rockermilieu gegeben. Das Mobile Einsatzkommando der Polizei stürmte am Donnerstagmorgen mehrere Wohnungen in der Hansestadt und in Ahrensburg. Dabei wurden drei per Haftbefehl gesuchte Männer im Alter von 30, 34 und 35 Jahren festgenommen.

Ermittlungen nach Überfall auf Rockerboss

Sie wurden in ihren Wohnungen in den Hamburger Stadtteilen Langenhorn und Winterhude sowie in Ahrensburg verhaftet. In Ahrensburg fand die Polizei auch eine Schusswaffe, außerdem wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Gegen die festgenommenen Männer ermittelte die Hamburger Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit dem Überfall auf den Boss des Rockerclubs "Mongols" Ende November. Der 37-Jährige wurde bei dem Überfall verletzt und beraubt. Die Beschuldigten, die Medienberichten ebenfalls dem Umfeld der "Mongols" angehören sollen, machten keine Aussagen. Sie wurden ins Untersuchungsgefängnis gebracht. Die Ermittlungen dauern laut Staatsanwaltschaft an.

Erst in der vergangenen Woche war der Anführer der "Mongols" in dessen Wohnung in der Hoheluftchaussee verhaftet worden. Er muss wegen Verstößen gegen seine Bewährungsauflagen noch mehrmonatige Restfreiheitsstrafe verbüßen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.12.2015 | 14:00 Uhr