Stand: 18.03.2016 12:17 Uhr

Radweg abgerissen: Radfahrer sind empört

von Christian Jekat

An der Hamburger Außenalster sind täglich mehr als 4.000 Radfahrer unterwegs. Doch mit der Freude am Fahren ist es für viele nun vorbei. Ein großes Stück vom Radweg am Westufer der Alster wurde einfach abgerissen. Stattdessen müssen sich die Fahrradfahrer mit Autos eine Straße teilen. Dabei kommt es nach Berichten von Radfahrern oft zu gefährlichen Situationen.

Radweg-Irrsinn in Hamburg

Fahrradstraße frühestens 2017 fertig

Die Hamburger Verkehrsbehörde will entlang der Außenalster eine Fahrradstraße bauen. Das heißt: Tempo 30 für alle und Radfahrer dürfen nebeneinander fahren. Im nördlichen Teilstück am Westufer der Alster ist die Fahrradstraße bereits fertig. Im südlichen Teilstück wird sie nach Auskunft der Stadt frühestens 2017 fertiggestellt. Trotzdem wurde der alte Radweg bereits auf einer Länge von rund 500 Metern abgerissen.

Jetzt anmelden!

Newsletter: Alle Themen, Tipps und Videos

Markt

Per E-Mail informiert Moderator Jo Hiller freitags und dienstags über die Themen von Markt. Hier geht's zur kostenlosen Anmeldung. mehr

Radfahrer: "Das ist mordsgefährlich hier"

Im Abschnitt ohne Radweg müssen sich Fahrradfahrer die Straße mit Autos teilen. Viele berichten, dass Autofahrer drängeln und schneller als mit den erlaubten 30 Kilometern pro Stunde unterwegs sind. Die Straße sei viel zu klein für Radfahrer, Autos und Busse. Oft komme es zu brenzligen Situationen an parkenden Autos, wenn sich die Tür plötzlich öffnet. "Das ist mordsgefährlich hier", sagt ein Radfahrer im Gespräch mit Markt.

Behörde: "Der alte Radweg war kein gutes Angebot"

Dabei hat es die Hamburger Verkehrsbehörde offenbar nur gut gemeint. "Wir wollen Fahrrädern ein vernünftiges Angebot machen. Der alte Radweg war kein gutes Angebot", sagt Sprecherin Susanne Meinecke. Ähnlich sieht es Erwin Süselbeck vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club in Hamburg: "Die Straße ist optimal geeignet als Fahrradstraße. Auf der Fahrbahn kann man gut, sicher und komfortabel fahren."

Viele Radfahrer sind damit nicht einverstanden. Im Gespräch mit Markt sagen sie: Die Stadt soll lieber neue Radwege bauen und marode Radwege sanieren statt umstrittene Fahrradstraßen.

Video
05:23 min

Radweg abgerissen: Radfahrer sind empört

21.03.2016 20:15 Uhr
Markt

In Hamburg ist ein beliebter Radweg an der Alster abgerissen worden. Radfahrer müssen sich jetzt mit Autos eine Straße teilen. Dabei kommt es oft zu brenzligen Situationen. Video (05:23 min)

Dieses Thema im Programm:

Markt | 21.03.2016 | 20:15 Uhr