Stand: 02.09.2017 16:31 Uhr

Pfandflaschen-Aktion mit positiver Bilanz

Positive Bilanz: Mehr als 800.000 Flaschen sind in den vergangenen beiden Jahren im Rahmen der Aktion "Spende dein Pfand" am Hamburger Flughafen gesammelt worden. Reisende konnten ihre Pfandflaschen in am Eingang der Sicherheitsbereiche aufgestellte Plexiglastonnen werfen. Der Erlös des sortierten, weitergeleiteten und verkauften Materials kommt vollständig dem Hamburger Straßenmagazin "Hinz & Kunzt" zugute.

Verständnis für Menschen in sozialer Not

"Was für eine Erfolgsgeschichte", sagt Stephan Karrenbauer von "Hinz & Kunzt". Eine studentische Hilfskraft und drei ehemalige Langzeitarbeitslose können mittlerweile von dem Pfandgeld bezahlt werden. "Damit gibt es Halt im Leben und obendrein haben inzwischen alle entweder eine Wohnung oder wenigstens eine feste Unterkunft", sagt Karrenbauer. Somit sei dieses Projekt gemeinsam mit dem Flughafen Hamburg ein gutes Beispiel für die Hilfe und das Verständnis für Menschen in sozialer Not.

Vorreiter dieser Aktion war der Flughafen in Stuttgart. Inzwischen funktioniert das Pfandsammeln zu Gunsten von Obdachlosen auch in Düsseldorf, Köln, und Bremen. In Hamburg werden auch die Deckel von Einwegflaschen gesammelt. Mit dem Erlös wird das Projekt gegen Kinderlähmung des Rotarier Clubs unterstützt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.09.2017 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:33

Unfallschwerpunkt Dammtor?

23.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:08

Hamburgs Geheimnisse: Holi-Kino

23.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:39

Aimee Mann begeistert im Mojo Club

23.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal