Stand: 10.11.2017 15:10 Uhr

Neue Forschungsinstitute für die Luftfahrt

Gleich zwei neue Forschungsinstitute für Luft- und Raumfahrt hat Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Freitag in Finkenwerder eröffnet. Rund 160 Wissenschaftler sollen dort künftig unter anderem die Grundlagen für neue Flugzeugtypen schaffen.

Der Standort Hamburg-Finkenwerder und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) passten perfekt zusammen, sagte Scholz bei der Einweihung. Neun Millionen Euro pro Jahr lässt sich der Bund die beiden neuen Institute kosten, Hamburg steuert während der Startphase noch einmal eine Million pro Jahr bei.

Forschung an der Zukunft der Luftfahrt

Das Institut für Systemarchitekturen in der Luftfahrt wird sich vor allem auf die digitale Entwicklung von zukünftigen Flugzeugtypen und die Übertragung in neuartige Produktionsprozesse konzentrieren. Dahinter verbirgt sich die Idee, bestehende und künftige Flugzeuge virtuell nachzubauen, um sie dann verbessern zu können. DLR-Vorstand Rolf Henke: "Wenn neue Ideen kommen, müssen wir an die Gesamtarchitektur des Flugzeuges ran. Das wird dieses neue Institut untersuchen."

Das Institut für Instandhaltung und Modifikation bündelt die Forschung rund um den Flugzeugbetrieb. Es widmet sich vor allem der Frage, wie Wartung und Umbau von Flugzeugen verbessert werden können.

Enge Zusammenarbeit mit Airbus und Lufthansa Technik

Die DLR-Zentren arbeiten dabei eng mit dem Flugzeugbauer Airbus und der Lufthansa Technik zusammen. Beide Institute werden je rund 80 Mitarbeiter im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) beschäftigen.

Neues Forschungszentrum für Hamburgs Luftfahrtindustrie

Weitere Informationen

"Aushängeschild" für Luftfahrtstandort Hamburg

Hamburg untermauert seinen Rang als weltweit drittgrößter Standort der Luftfahrtindustrie. In Finkenwerder ist das TechCenter des Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung eröffnet worden. (07.03.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.11.2017 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:04

Auf dem Weg zur "grünen Raffinerie"

24.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:59

Hakenkreuz auf Sportplatz-Gelände zerschlagen

24.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:22

Große Rabattschlacht am "Black Friday"

24.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal