Stand: 13.10.2015 10:58 Uhr

Nachwuchssorgen: Neue Ausbildung bei Lotsen

Bild vergrößern
Vor allem auf der Elbe fehlen jetzt schon viele Lotsen.

Die Lotsen leiden unter Nachwuchsmangel. Nun soll die Ausbildung neu geregelt werden. Künftig müssen Lotsen nicht erst jahrelang zur See fahren, bevor sie in den Beruf wechseln dürfen.

Jede zehnte Stelle nicht besetzt

Knapp 900 Lotsen gibt es entlang der deutschen Küste. Aber schon jetzt kann im Schnitt jede zehnte Stelle nicht mehr besetzt werden, weil geeigneter Nachwuchs fehlt. Besonders viele offene Stellen gibt es bei den Lotsen auf der Elbe. Wegen der Schifffahrtskrise fehlen erfahrene deutsche Seeleute, die Lotse werden wollen und dabei auch alle gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen. Um Lotsen zu werden, müssen Absolventen der Seefahrtschulen zunächst eine zeitlang als Offizier zur See fahren. Weil Reeder sparen wollen und müssen, stellen sie allerdings immer seltener deutsche Seeleute an. Viele Nautik-Studenten müssen sich trotz Abschluss einen neuen Job suchen.

Neues Konzept erarbeitet

Jetzt hat eine Arbeitsgruppe im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums in den vergangenen Monaten ein neues Konzept erarbeitet, das in der kommenden Woche auf der Nationalen Maritimen Konferenz vorgestellt werden soll. Kernpunkt ist dabei nach Informationen von NDR 90,3, dass Absolventen der Seefahrtschulen sofort eine Art Grundausbildung bei den Lotsenbrüderschaften absolvieren sollen. Dafür soll die Ausbildungszeit für die Lotsen verlängert werden. Unklar ist bislang, wie das neue System zur Ausbildung der Lotsen finanziert wird. Die Zeit drängt: In den kommenden 15 Jahren geht etwa jeder zweite Lotse in den Ruhestand.

Weitere Informationen
mit Video

Auf der Elbe gibt es nicht genügend Lotsen

Die Lotsen auf der Elbe suchen dringend Nachwuchs. Jede vierte Stelle ist unbesetzt. Das Problem könnte sich weiter verschärfen, da viele Lotsen bald in Rente gehen. (12.08.2015) mehr

Wie Hafenlotsen 100.000 Tonnen einparken

Täglich steuern riesige Containerschiffe Hamburgs Hafen an. Neben den Schleppern und der nautischen Zentrale sorgen vor allem die Lotsen dafür, dass die großen Pötte heil anlegen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.10.2015 | 13:00 Uhr