Stand: 15.05.2017 07:31 Uhr

NRW-Wahl: CDU sieht rot-grünes "Auslaufmodell"

Nach dem Wahlsieg der CDU in Nordrhein-Westfalen und der neuen Niederlage für die SPD wird auch in Hamburg über die Ursachen und Konsequenzen des Ausgangs diskutiert. Hamburgs CDU-Parteichef Roland Heintze sagte, Rot-Grün sei zum Auslaufmodell geworden - auch mit Blick auf die Hansestadt. SPD-Fraktionschef Andreas Dressel räumte "eine bittere Niederlage" für die SPD ein. Sie habe aber primär landespolitische Gründe.

Auch die Hamburger Grünen bezeichneten die Ergebnisse aus Düsseldorf als nicht übertragbar - auch nicht auf die Bundestagswahl. Das sieht FDP-Chefin Katja Suding anders: Ihre Partei habe in Nordrhein-Westfalen das beste Ergebnis ihrer Geschichte eingefahren und das sei auch ein Meilenstein für die Rückkehr der FDP in den Bundestag.

AfD sieht "grandiose Erfolgsgeschichte"

Dahin hofft auch die Hamburger AfD zu kommen. Sie spricht von einer grandiosen Erfolgsgeschichte. Man sei jetzt in 13 Landesparlamenten vertreten. Die Hamburger Parteifreunde der Linken, die den Sprung in den Düsseldorfer Landtag verpassten, sprachen trotzdem von einem Erfolg: Man habe das Ergebnis dort quasi verdoppeln können.

Hauchdünne Mehrheit für Schwarz-Gelb

Die CDU (33,0%) ging als klarer Sieger aus der Wahl hervor und könnte nun eine Koalition mit der FDP (12,6%) bilden. Allerdings verfügen die beiden Parteien nur über eine hauchdünne Mehrheit, möglich wäre auch eine große Koalition. Die Sozialdemokraten stürzten gut vier Monate vor der Bundestagswahl auf einen historischen Tiefstand von 31,2 Prozent in NRW, Ministerpräsidentin Hannelore Kraft trat von allen Parteiämtern zurück. Die AfD erzielte auf Anhieb 7,4 Prozent, die Grünen verloren knapp fünf Punkte und landeten bei 6,4 Prozent. Die Linke kam auf 4,9 Prozent.

Kommentar

Für die SPD wird ein Albtraum Wirklichkeit

Die CDU hat der SPD bei den Landtagswahlen in NRW eine weitere Niederlage zugefügt. Was bedeutet das für den anstehenden Bundestagswahlkampf? Adrian Feuerbacher kommentiert. mehr

Link

Machtwechsel: CDU wird stärkste Kraft in NRW

Bei der Landtagswahl in NRW hat die CDU die SPD als stärkste Kraft abgelöst. Die bisherige Ministerpräsidentin Kraft übernahm die Verantwortung für die SPD-Niederlage. Mehr auf tagesschau.de. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.05.2017 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:35

Neue Pläne für die A 26-Ost

11.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:16

Kohlenmonoxid: Die unterschätzte Gefahr

11.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:21

Wintereinbruch in Hamburg

11.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal