Stand: 08.03.2016 13:54 Uhr

Mord vor zwölf Jahren: Lebenslange Haft

Bild vergrößern
Der Angeklagte, der sein Gesicht hinter einem Aktenordner verbarg, wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Mehr als zwölf Jahre nach den tödlichen Messerstichen auf einen Geschäftsmann hat das Hamburger Landgericht am Dienstag den Täter verurteilt. Wegen Mordes muss ein 46 Jahre alter Mann lebenslang ins Gefängnis. Er hatte im Oktober 2003 aus Eifersucht den schlafenden Liebhaber seiner Ehefrau mit einem Messer attackiert und erstochen.

Richter: "Eine heimtückische Tötung"

28 Schnitt- und Stichverletzungen hatten Rechtsmediziner bei dem Opfer festgestellt. Stiche unter anderem in Herz, Lunge, Leber, Magen und Zwerchfell. "Das war eine heimtückische Tötung", sagte der Vorsitzende Richter bei seiner gut dreistündigen Urteilsbegründung.

Opfer die Kehle aufgeschlitzt

Nach Auswertung der Spuren am Tatort, Zeugenaussagen und anderer Indizien stellt sich der Tatablauf für das Gericht so dar: Das spätere Opfer - ein 38-jähriger Unternehmer aus Delmenhorst - hatte ein Liebesverhältnis mit der Ehefrau des Angeklagten begonnen und sich dafür eine kleine Wohnung in Harburg angemietet. Dort überfiel ihn der betrogene Ehemann in der Nacht des 3. Oktober 2003. Das Opfer konnte noch in den Hinterhof fliehen. Doch dort schlitzte der Mörder ihm die Kehle auf. Ein herbeigerufener Notarzt konnte dem Opfer nicht mehr helfen.

Falsche Alibis

Noch in der Tatnacht organisierte sich der Täter falsche Alibis, die auch durch jahrelange Ermittlungen nicht erschüttert werden konnten. Erst nachdem sich ein Informant bei der Polizei gemeldet hatte, konnte der Täter im September 2014 festgenommen werden.

Weitere Informationen
02:11 min

Plädoyers: Mord nach zwölf Jahren aufgeklärt

29.02.2016 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Staatsanwaltschaft und Nebenklage haben im Mord-Prozess gegen Mustafa G plädiert. Der Mann soll 2003 Liebhaber seiner Frau erstochen haben. Video (02:11 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.03.2016 | 15:00 Uhr