Stand: 17.02.2017 13:34 Uhr

Maskierte sprengen Geldautomaten in Schnelsen

Polizisten sichern den Tatort an der Pinneberger Straße.

Zwei Maskierte haben in der Nacht zum Freitag einen Geldautomaten in Hamburg-Schnelsen gesprengt und mehrere Tausend Euro erbeutet. "Die Täter sind schnell und professionell vorgegangen", sagte ein Polizeisprecher NDR 90,3.

Gasflaschen mitgebracht

Um kurz vor zwei Uhr betraten die maskierten Unbekannten den Vorraum der Commerzbank-Filiale in der Pinneberger Straße. Sie füllten einen Geldautomaten mit Gas aus zwei Flaschen und brachten ihn zur Explosion. Dabei zerbarsten die Scheiben des Raumes. Am Gebäude entstand ein größerer Schaden.

Täter flüchteten in Richtung Rellingen

Die Täter sammelten das Bargeld aus dem Automaten auf und ergriffen die Flucht. Ein Zeuge beobachtete noch, wie die Täter mit einem dunklen Kleinwagen in Richtung Rellingen davonfuhren. Die Gasflaschen ließen sie zurück. Die Polizei löste eine Sofortfahndung aus. 13 Streifenwagen suchten allerdings ohne Erfolg nach dem Fluchtfahrzeug.

Das Sprengen von Geldautomaten sei in Hamburg eher selten, sagte der Polizeisprecher. Ein solches Vorgehen kenne man eher aus dem Umland.

Weitere Informationen

Polizei nimmt Geldautomaten-Diebe fest

Acht mutmaßliche Mitglieder einer Bande von Geldautomaten-Dieben sind von Lüneburger Ermittlern gefasst worden. Sie sollen für eine ganze Serie von Taten verantwortlich sein. (19.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.02.2017 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:37 min

Diabetes-Kongress: Der Kampf beginnt im Kopf

27.05.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:55 min

Aus Syrien geflohen, im Kleingarten gelandet

27.05.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:28 min

Aktivisten sammeln Vorschläge für City-Hochhäuser

27.05.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal