Stand: 02.02.2016 13:32 Uhr

Lessingtunnel wird ab Sommer gesperrt

Autofahrer und S-Bahn-Fahrgäste müssen sich in Hamburg-Altona auf zwei Jahre andauernde Verkehrsprobleme gefasst machen: Ab diesem Sommer wird der Lessingtunnel unter den Gleisen des Bahnhofs Altona erneuert. Die Bahn will ihn für 25 Millionen Euro sanieren.

Unterführung "Lessingtunnel" in Altona.

Lessingtunnel wird ab Sommer saniert

Hamburg Journal -

Seit Jahren wird über eine Sanierung diskutiert, jetzt steht der Plan: Der Lessingtunnel, der Altona und Ottensen verbindet, wird ab August ausgebessert.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ein Drittel der Gleise werden erneuert

Der Lessingtunnel ist das enge Nadelöhr zwischen Ottensen und Altona - 108 Meter lang, 108 Jahre alt. Über ihm verlaufen zwölf Gleise. Die vier S-Bahn-Gleise müssen jetzt erneuert werden. Die restlichen Gleise für den Bahn-Fernverkehr werden 2025 ersatzlos abgerissen - weil dann der Fernbahnhof von Altona zum Diebsteich verlegt sein soll.

Tunnel ab August für Autofahrer dicht

Bild vergrößern
Der Lessingtunnel ist eine wichtige Verkehrsachse in Altona. Darüber verlaufen die Gleise zum Bahnhof Altona.

Zuerst wird der Lessingtunnel ab August ein Jahr lang für Autofahrer gesperrt. Leonie Ott von der DB Netz AG sagte NDR 90,3 am Dienstag: "Um die Brücke zu erneuern, sind Vorarbeiten im Straßenbereich nötig. Damit fangen wir jetzt im August an. Damit wird leider eine Vollsperrung für den Autoverkehr erforderlich." Unter anderem werden Siele unter der Fahrbahn erneuert. Etwa 23.000 Autos werden dann täglich weiträumig umgeleitet - über die Elbchaussee und den Hohenzollernring. Nur Radfahrer und Fußgänger können passieren.

Karte: Der Lessingtunnel in Altona

S-Bahn-Strecken im Sommer 2017 sechs Wochen gesperrt

Im Sommer 2017 brauchen dann die S-Bahn-Fahrgäste Geduld: Sechs Wochen lang fährt kein Zug zwischen Altona und Othmarschen, Diebsteich und Holstenstraße. Ott: "Diese Maßnahme ist außergewöhnlich für Hamburg. Das hat es in diesem Umfang noch nie gegeben, dass wir einen Knotenpunkt komplett abschneiden." Die S 1 und die S 3 werden dann in diesem Bereich durch Busse ersetzt. Die S 11 und die S 31 werden verkürzt.

Weitere Informationen
mit Video

Neue Großbaustelle zu Ferienbeginn

Die Stresemannstraße soll ab März auf vier Kilometern Länge saniert werden - in einer Rekordzeit von nur fünf Monaten. Die Kosten belaufen sich auf rund elf Millionen Euro. (26.01.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.02.2016 | 13:00 Uhr