Stand: 29.02.2016 07:23 Uhr

Kritik an niedrigen Löhnen am Kreuzfahrtterminal

Bild vergrößern
Am Cruise Center Steinwerder werden offenbar niedrigere Löhne gezahlt als sonst im Hafen üblich.

Am neuen Hamburger Kreuzfahrtterminal in Steinwerder werden Hafenarbeiter offenbar nicht nach dem sonst üblichen Hafentarif bezahlt. Nach Informationen von NDR 90,3 versuchen einzelne Abfertigungsunternehmen auch Minijobber zu beschäftigen.

Linke: Eine Provokation

Von einer ausgemachten Provokation für alle, die im Hafen arbeiten spricht Norbert Hackbusch von der Linken. Ausgerechnet am neuen Vorzeigeterminal der Kreuzfahrtmetropole Hamburg werde weniger gezahlt als an anderen Terminals, so Hackbusch. Zum Beispiel für Kofferträger und Hilfsarbeiter. "Die Kreuzfahrt glitzert. Eine schöne Welt, wo man wunderbar Urlaub machen kann. Wir stellen aber fest, dass dort die Beschäftigungsverhältnisse häufig nicht so gut sind." Und das, obwohl die Stadt über ihre Tochterfirma Cruise Gate Hamburg (CGH) durchaus Einfluss habe, meint Hackbusch.

Lohn deutlich unter Hafentarif

CGH beschäftigt als Terminalbetreiber zwar kaum eigenes Personal auf Steinwerder, ist aber dafür zuständig, die Abfertigungsunternehmen zu überprüfen. In der Antwort auf eine Anfrage der Linken-Fraktion schreibt der Senat, diese Firmen hätten sich zur Einhaltung des Hamburger Mindestlohns verpflichtet. Der liegt mit 8,67 Euro deutlich unter dem Hafentarif. Der Tarif für Hafenarbeiter der deutschen Seehafenbetriebe sieht je nach Lohngruppe eine Bezahlung zwischen 15,83 und 24,58 Euro pro Stunde vor. Ob Abfertigungsfirmen Mitarbeiter auf 450-Euro-Basis beschäftigen, ist der stadteigenen Gesellschaft nach Angaben eines Sprechers nicht bekannt.

Scharfe Kritik an der niedrigen Bezahlung am Kreuzfahrtterminal Steinwerder kommt auch von der Gewerkschaft ver.di. Thomas Mendrzik, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Hafen, fordert, am Tarifsystem festzuhalten. Statt neuer Minijobs sollten durch die Kreuzfahrtindustrie sozialversicherungspflichtige Jobs geschaffen werden, so der Gewerkschafter.

Karte: Kreuzfahrtterminals in Hamburg
Weitere Informationen

Airport gibt Anteile an Kreuzfahrtterminal ab

Die Partnerschaft von HPA und dem Hamburger Flughafen ist überraschend beendet: Der Airport gab seine Anteile am Kreuzfahrtterminal in Steinwerder an die Hafenverwaltung ab. (02.02.2016) mehr

16 Bilder

Das Kreuzfahrtterminal in Steinwerder

Kreuzfahrten erleben einen Boom. In Hamburg gibt es ein drittes Cruise Center auf dem Kronprinzkai in Steinwerder. Bildergalerie

Hamburgs Kreuzfahrt-Kalender 2016

Für das Jahr 2016 werden 160 Anläufe von 33 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen erwartet. Dauergast ist die "AIDAprima", Höhepunkt ist der Hafengeburtstag. Alle Termine im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.02.2016 | 09:00 Uhr