Stand: 19.06.2017 18:38 Uhr

Kostenlos durch Hamburg? Plakate sind ein Fake

Während des G20-Gipfels kostenlos mit Bus und Bahn durch Hamburg fahren? In der Stadt hängen derzeit viele Plakate, die das behaupten: "Hiermit weisen wir Sie darauf hin, dass Ihnen unser gesamtes Verkehrsnetz während des G20-Gipfels kostenfrei zur Verfügung steht." Die Meldung ist allerdings frei erfunden, die angebliche "Charme-Offensive" von HVV und Hochbahn ist ein Fälschung.

Das bestätigt auch Christoph Kreienbaum von der Hochbahn: "Hier werden unsere Fahrgäste in die Irre geführt. Auch während des G20-Gifpels nehmen wir unsere ganz normalen Tarife." Fahrgäste müssten also auch in dieser Zeit entsprechende Fahrkarten kaufen.

Täter bislang unbekannt

Videos
28:30

Auf Schienen durch die Stadt

29.03.2017 18:15 Uhr
NDR Fernsehen

Die U-Bahn gilt als zuverlässigstes und beliebtestes Verkehrsmittel Hamburgs. Pünktlichkeit ist das oberste Gebot - mehrere Hundert Mitarbeiter pro Schicht sorgen dafür. Video (28:30 min)

Wer hinter der Aktion steckt und welche Konsequenzen das Ganze für den Urheber hat, ist noch nicht klar.

Die Verkehrsunternehmen im HVV-Gebiet haben reagiert und entfernen die Fake-Plakate. Damit sich die Einschränkungen für Nutzer von Bus und Bahn während des G20-Gipfels in Grenzen halten, werde ein passendes Konzept auf die Beine gestellt, sagt Rainer Vohl vom HVV. "Aber es geht uns nicht darum, das Ganze kostenlos anzubieten. Die Plakate entbehren jeder Grundlage." Vohl ist sich sicher, dass sich bis Anfang Juli herumsprechen werde, dass die Plakate nicht echt sind.

Weitere Informationen

Fake News: Fakten oder Falschmeldungen?

Erfundene Nachrichten, verdrehte Fakten, falsche Verdächtigungen: Wie verbreiten sich Fake News im Netz? Warum fallen Nutzer darauf herein? Und wie lassen sie sich enttarnen? mehr

mit Video

Immer mehr Menschen nutzen Busse und Bahnen

Die Hamburger Hochbahn hat im vergangenen Jahr rund 444 Millionen Fahrgäste befördert. Sie will das W-Lan-Angebot in Bussen und Bahnen ausbauen sowie eine Platzanzeige per Ampel testen. mehr

mit Video

G20-Gegner läuten heiße Protestphase ein

Die Gegner des G20-Gipfels am 7. und 8. Juli in Hamburg bereiten sich auf ihre Demonstrationen vor. Sie kündigten einen vielfältigen Protest und Widerstand gegen Demo-Verbotszonen an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 19.06.2017 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:16

Prozess um Überfall an der Elbchaussee startet

22.08.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:35

Anschlag in Finnland: Täter war auch in Hamburg

22.08.2017 18:00 Uhr
Hamburg Journal
02:12

Malerbetrieb gibt Flüchtlingen eine Chance

22.08.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal