Stand: 16.12.2016 08:25 Uhr

Kay Gätgens wird Bezirksamtsleiter in Eimsbüttel

Bild vergrößern
Freut sich auf die neuen Aufgaben: der frisch gewählte neue Bezirksamtsleiter für Eimsbüttel Kay Gätgens.

Der 54-jährige Sozialdemokrat Kay Gätgens wird neuer Bezirksamtsleiter in Eimsbüttel. Die Bezirksversammlung wählte den Nachfolger von Torsten Sevecke am Donnerstagabend mit 57 Prozent der Stimmen. Die Wahl war spannend, denn gleich drei Abgeordnete der rot-grünen Koalition fehlten wegen Krankheit. Gätgens erhielt alle 27 verbliebenen Stimmen, bei 17 Gegenstimmen und 3 Enthaltungen. "Es fühlt sich sehr gut an, ich freue mich sehr", sagte der frisch Gewählte.

Wohnungsbau entwickeln

Bisher war Gätgens Baudezernent des Bezirksamts. Für seine sechsjährige Amtszeit als Bezirks-Bürgermeister nennt er drei Ziele: mehr sozialer Zusammenhalt, bessere Mobilität und viel Wohnungsbau. "Unser Ziel ist es, die Landschaftsachse in dem hoch verdichteten Bezirk Eimsbüttel möglichst unangetastet zu lassen", so Gätgens. Das heiße aber auch, dass der Wohnungsbau sich in jedem Stadtteil entwickeln müsse. Wichtig sei der Bereich der Schnellbahntrassen.

Bürger mitnehmen

Zusammen mit den Bürgern will der Sozialdemokrat ein Zukunfts-Konzept "Eimsbüttel 2040" entwickeln. Gerade in den heutigen, sehr unruhigen gesellschaftlichen Zeiten sei es sehr wichtig, Bürgerinnen und Bürger mitzunehmen, sagte er. Der geborene Hamburger Gätgens ist in Schnelsen aufgewachsen, studierte Städtebau in Hamburg und New York. Er hat zwei Kinder.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.12.2016 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:04

Auf dem Weg zur "grünen Raffinerie"

24.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:59

Hakenkreuz auf Sportplatz-Gelände zerschlagen

24.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:22

Große Rabattschlacht am "Black Friday"

24.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal