Stand: 11.03.2016 19:27 Uhr

Internorga: Fachmesse lässt Hamburger kosten

Die Gastronomieszene trifft sich in Hamburg: In den Messehallen hat am Freitag mit der Internorga die wichtigste Branchenmesse Europas für die Hotelerie und Gastronomie eröffnet. Bis zum 16. März wollen die Experten dieses Mal auch normale Hamburger an kulinarischen Zukunftstrends teilhaben lassen. Vor dem Messeeingang bieten große Foodtrucks Proben der Neuigkeiten an.

Vorplatz der Messe wird zur Kantine

Wie Messechef Bernd Aufderheide im Gespräch mit NDR 90,3 sagte, werde der Vorplatz der Messe quasi zu einer riesengroßen Kantine. Von Sonnabend bis Montag sollen dort den Besucher Neuheiten aus aller Herren Länder und verschiedenen Themenbereichen vorgestellt werden. Das gehe von vegan, vegetarisch bis hin zum Burger, so Aufderheide.

1.300 Aussteller

In den Messehallen sind in diesem Jahr nach Angaben der Organisatoren 1.300 Aussteller aus 25 Ländern dabei - ein Rekord. Auch Deutschlands Starköche wie Johann Lafer sind auf der Suche nach neuen Trends. Eine Technik wie das Garen mit Sous-Vide-Kochern habe er auf der Messe entdeckt, so Lafer zum Messestart. Darüber hinaus soll es Kochwettbewerbe und eine Europameisterschaft im Pizzabacken geben.

Branche droht massiver Fachkräftemangel

Wie im Vorfeld der Internorga bekannt wurde, hat besonders die Hamburger Gastronomie mit einem zunehmenden Fachkräftemangel zu kämpfen. Nach Angaben des Branchenverbandes Dehoga suchen Hotel- und Restaurantbesitzer 5.000 neue Mitarbeiter.

Hohe Abbrecherquote bei Ausbildung zum Koch

Einige Restaurants müssten demnach bereits Einschränkungen in ihrem Angebot machen. Manche böten keinen Mittagstisch mehr an. Vor allem Köche seien schwer zu finden auf dem Hamburger Arbeitsmarkt, hieß es. Wie NDR 90,3 berichtete, hat der Beruf des Kochs von allen Ausbildungsberufen die höchste Abbrecherquote. Es sei bisher nicht gelungen, diesen Job attraktiv zu machen, obwohl er krisenfest sei, räumte auch Promikoch Lafer ein.

Dehoga-Präsident Franz Klein prophezeite Hamburg eine weitere Verschärfung des Problems: Das Wachstumshemmnis Fachkräftemangel werde sich in den kommenden Jahren vergrößern. Bis zu 30 neue Hotels wollen in dem Zeitraum in Hamburg eröffnen, so Klein.

Weitere Informationen

Edel-Burger als Statussymbol

Welche Trends gibt es in der Gastronomie? Laut einer Fachzeitschrift wird gutes Essen für die Deutschen immer mehr zum Statussymbol. Gleichzeitig feiert Fastfood Rekordumsätze. (09.03.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.03.2016 | 18:00 Uhr