Stand: 15.12.2016 09:19 Uhr

Hochbahn erläutert Pläne für U-5-Haltestellen

Die Strecke von der City Nord bis nach Bramfeld soll in etwa zehn Jahren in Betrieb genommen werden.

Die neue U-Bahn-Linie 5 gilt als eines der größten Verkehrsbauprojekte Hamburgs in den nächsten Jahren. Doch der Bau führt zum Teil zu Anwohnerprotesten - so wie zum Beispiel an der geplanten Haltestelle in Barmbek-Nord. Auf einer Infoveranstaltungen stellte die Hochbahn am Mittwochabend fünf Standorte vor, die für die Haltestelle in die engere Wahl kommen - alle rund um die Straße Hartzloh.

Anwohner fürchten die Bauarbeiten

Zur Begründung hieß es, dass dort viele Menschen wohnten, die von dem Bahnhof profitieren würden. Außerdem wäre die Fuhlsbüttler Straße besser erreichbar als bei alternativen Orten, argumentierte die Hochbahn. Doch die Anwohner haben Bedenken wegen der jahrelangen Bauarbeiten vor ihrer Haustür, wie NDR 90,3 berichtete.

Wesentlich einfacher sind die Planungen in Bramfeld: Dort steht bereits fest, dass die U 5 direkt am Bramfelder Dorfplatz halten soll. In Steilshoop wird die U-Bahnstation wahrscheinlich in der Gründgensstraße gebaut, weil dort auch die meisten Buslinien abfahren.

Sengelmannstraße als Umsteigepunkt

Ebenfalls erste Überlegungen gibt es für die City Nord: Der U-Bahnhof Sengelmannstraße bekommt möglicherweise ein Dach und Wände, um die Anwohner vor Lärm zu schützen. In gut zehn Jahren sollen die Fahrgäste dort von der U 5 in die U 1 umsteigen können.

Milliardenschweres Bauprojekt

Der Bau der U 5 wird es nach Angaben der Stadt mehrere Milliarden Euro verschlingen. Nach ihrer Fertigstellung soll die U 5 die Innenstadt mit Stadtteilen verbinden, die bisher lediglich über Busse erschlossen sind. Insbesondere die Großwohnsiedlungen in Lurup, Osdorf und Steilshoop verfügen demnach noch nicht über einen ausreichenden Anschluss an den ÖPNV.

Weitere Informationen

Neue Details zur U 5 veröffentlicht

Die Pläne für die neue U-Bahn-Linie 5 in Hamburg werden konkreter. Nach einer Studie deutet aus Kostengründen einiges auf eine Ein-Röhren-Variante zwischen der City Nord und Bramfeld hin. (17.10.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.12.2016 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:38

So hat Hamburg gewählt

25.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:39

Schlechtes SPD-Ergebnis: Quittung für G20

25.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:21

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz im Gespräch

25.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal