Stand: 06.08.2017 09:39 Uhr

Hamburgs Schulden steigen auf 31 Milliarden

Hamburg steht bei der Schuldenentwicklung bundesweit auf dem letzten Platz. Wie das Statistische Bundesamt meldete, stieg die Schuldenlast vergangenes Jahr um knapp 2,3 Milliarden Euro. Hamburg und Schleswig-Holstein mussten faule Altkredite der HSH-Nordbank übernehmen. Damit hat die Hansestadt jetzt 31 Milliarden Euro Schulden, pro Kopf sind das 17.400 Euro.

Hamburgs Schulden stiegen um 7,8 Prozent

Der Anstieg der Schulden betrug damit in Hamburg 7,8 Prozent. In Schleswig-Holstein kletterte die Schuldenlast um 6,1 Prozent auf gut 21 Milliarden, das sind 10.000 Euro pro Kopf. Wegen der Übernahme der Altkredite sind Hamburg und Schleswig-Holstein damit die einzigen Länder in Deutschland, deren Verschuldung 2016 nennenswert anstieg.

Finanzbehörde sieht sich auf "gutem Pfad"

Daniel Stricker von Hamburgs Finanzbehörde erläuterte, dass Hamburgs Schulden ohne die Altlasten der HSH-Nordbank um 300 Millionen Euro gesunken wären. Deswegen sagt er: "Beim Kernhaushalt sind wir auf einem guten Pfad und brauchen uns nicht zu verstecken."

Linke erwarten noch mehr Schulden

Anders sieht das Norbert Hackbusch von den Linken: Hamburg sei bundesweites Schlusslicht der Schuldenentwicklung. Und: "Vermutlich wird uns die HSH Nordbank noch deutlich mehr Geld kosten", sagte Hackbusch.

Weitere Informationen

HSH Nordbank treibt Schuldenstand in die Höhe

Die gute Konjunktur lässt die Schulden der Kommunen bundesweit sinken. Anders in Hamburg und Schleswig-Holstein: Sie leiden unter der Übernahme von Schrottpapieren der HSH Nordbank. (28.03.2017) mehr

Rechnungshof prangert Verschwendung an

Der Landesrechnungshof stellt dem Hamburger Senat eine gemischte Bilanz aus: Er bemängelt unter anderem, dass zu wenig Parkgebühren eingenommen werden und Bauprojekte aus dem Ruder laufen. (12.03.2017) mehr

HSH Nordbank: Hamburg hofft nicht auf den Bund

Wie soll man die Schulden der HSH Nordbank stemmen? Hamburg macht sich laut Finanzsenator Tschentscher keine Hoffnung auf Hilfen vom Bund. In Schleswig-Holstein sieht man das anders. (18.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.08.2017 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34

Elphi-Fensterputzer: Job mit Ausblick

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:40

Die letzte Hanseboot

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:52

Sortenvielfalt: Ein Verein im Dienst der Tomate

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal