Stand: 02.09.2017 16:10 Uhr

Hamburger Hafen ist wieder blau

Der Hamburger Hafen erstrahlt wieder in blauem Licht. Der Lichtkünstler Michael Batz hat dafür am Freitagabend im Hanseatic Trade Center den symbolischen Startknopf für seine Installation "Blue Port Hamburg" gedrückt. Die mehr als 20.000 Licht-Elemente an rund 140 prägnanten Gebäuden, Hafenindustrieanlagen und Schiffen lassen den Hafen nun anlässlich der kommenden Freitag beginnenden Cruise Days bis zum 10. September blau erstrahlen.

Alter Elbtunnel erstmals dabei

Bespielt wird in diesem Jahr ein Areal von acht Quadratkilometern, die höchste Stelle ist die Spitze der Elbphilharmonie mit 110 Metern. "Wir wollen erzählen, wie die Stadt sich gewandelt hat", sagte Batz. Erneut ist das Weltkulturerbe Speicherstadt und Kontorhausviertel eingebunden. Zum ersten Mal ist in diesem Jahr der Alte Elbtunnel dabei.

Mehr Bewegung in Blau

Es gibt wesentlich mehr bewegliche Teile als bei den vergangenen "Blue Ports". "Neben den Fähren werden sich auch Schwimmkräne mit blauem Licht über die Elbe bewegen", sagte Batz. Aber auch an Land soll es mehr Bewegung in Blau geben. Südlich der Elbe sind die Van-Carrier auf dem Containerterminal Burchardkai und dem Eurogate Terminal mit blauen Lichtern besetzt, nördlich der Elbe bringen Fahrradrikschas blaues Licht in das Hamburger Dunkel.

Der Hamburger Hafen in Blau

Elf Kreuzfahrtschiffe kommen nach Hamburg

Insgesamt elf Schiffe kommen zum weltgrößten Kreuzfahrtfestival nach Hamburg. Höhepunkt ist die Parade am Samstagabend mit sechs Kreuzfahrtschiffen: der "AIDAprima", "Mein Schiff 3", "Europa", "Europa 2", "Norwegian Jade" und der "MSC Preziosa". Bis zum 10. September wird der Hafen täglich von 20.30 Uhr bis 1 Uhr blau erleuchtet.

Weitere Informationen
mit Video

Cruise Days: Bunte Parade mit kleiner Panne

Drei Tage lang Ozeanriesen bestaunen: Das Programm für die Cruise Days Mitte September steht. Elf Kreuzfahrtschiffe kommen nach Hamburg, Highlight soll eine große Hafenparade sein. (26.08.2017) mehr

Speicherstadt: Kaviarkönige und Kaffeemädchen

Regisseur und Künstler Michael Batz hat ein Buch über ein besonderes Viertel Hamburgs geschrieben: Die "Speicherstadt Story" - knapp 300 Seiten, gefüllt mit Fotos und Geschichten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 02.09.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:52

Speicherstadt-App macht Geschichte erlebbar

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:43

Familiendrama: Frau in Bramfeld erstochen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:27

Scholz zieht Bilanz: "Ein herausforderndes Jahr"

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal