Stand: 17.06.2017 17:57 Uhr

G20-Gipfel: Lehm-Gestalten und Protestbanner

"1.000 Gestalten" ziehen im Vorfeld des G20-Gipfels durch Hamburg.

Drei Wochen vor dem G20-Gipfel sind am Sonnabend die ersten von "1.000 Gestalten" durch die Hamburger Innenstadt gezogen. Die Aktivisten in Lehmkleidung wollen ein Zeichen für mehr Solidarität und politische Partizipation senden, wie die Initiatoren der Kunst-Aktion mitteilten. Die Lehm-Gestalten sollen an den Tagen vor dem Gipfel an verschiedenen Orten auftauchen und sich schweigend durch die Straßen bewegen. "Sie stehen für eine Gesellschaft, die sich ihrer Hilflosigkeit vor den komplexen Zusammenhängen der Welt ergeben hat und in der der Einzelne nur noch für das eigene Vorankommen kämpft", hieß es. Zum Abschluss treffen die Gestalten am 5. Juli in der Hafencity zusammen und befreien sich von ihren Panzern. Das sei ein Bild des Aufbruchs und des gemeinsamen, solidarischen Handelns.

Bannermalen für "G20-Protestwelle"

Derweil lud der Arbeitskreis der "G20-Protestwelle" ebenfalls am Sonnabend zum öffentlichen Bannermalen ein. Die Aktion sei eine Möglichkeit für Demonstranten und Interessenten, Botschaften, Forderungen und Kritik am G20-Gipfel kreativ zu formulieren, teilte das Bündnis mit. Das Material für Banner und Plakate wurde den Teilnehmern vor Ort kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Bundesweit gab es am Sonnabend 44 Veranstaltungen, insgesamt sollten mehrere Hundert Banner angefertigt werden. Das Bündnis "G20-Protestwelle" ist ein breites Bündnis aus Umwelt-, Nichtregierungs- und Bürgerrechtsorganisationen.

Weitere Informationen
mit Video

C20-Gipfel: Merkel nimmt Forderungen entgegen

Bundeskanzlerin Merkel hat beim C20-Treffen in Hamburg Forderungen für den G20-Gipfel entgegengenommen. Bürger-Organisationen mahnen ein gerechteres Wirtschaftssystem und mehr Kimaschutz an. mehr

G20: Polizeieinsatz beginnt nächste Woche

Es wird der größte Einsatz in der Geschichte der Hamburger Polizei: Gut zwei Wochen vor dem G20-Gipfel erhöht sie ihre Präsenz in der Stadt. Auch aus dem Ausland kommt Unterstützung. (15.06.2017) mehr

Keine Unterstützung für Camps der G20-Gegner

In der Hamburgischen Bürgerschaft hat die Linke den Senat aufgefordert, Flächen für Camps von Gegnern des G20-Gipfels zur Verfügung zu stellen. Die anderen Fraktionen sehen dafür keine Notwendigkeit. (14.06.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.06.2017 | 18:00 Uhr

G20-Gipfel in Hamburg

Der G20-Gipfel 2017 fand am 7. und 8. Juli in Hamburg statt. Im Dossier finden Sie News, Videos, Bilderstrecken und Reaktionen auf das zu Ende gegangene Gipfeltreffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:43

Familiendrama: Frau in Bramfeld erstochen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:27

Scholz zieht Bilanz: "Ein herausforderndes Jahr"

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:52

Speicherstadt-App macht Geschichte erlebbar

14.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal