Stand: 17.02.2017 18:03 Uhr

Frau muss wegen versuchter Entführung in Klinik

Das Amtsgericht Hamburg-Harburg hat am Freitag eine 35-Jährige wegen versuchter Entführung eines Säuglings verurteilt, wie NDR 90,3 berichtete. Die Frau muss in eine Entzugsklinik. Ihre Anwältin hatte erklärt, die Frau könne sich an nichts erinnern, sie habe vor der Tat Alkohol und Drogen zu sich genommen. Sie hatte im Juli einen einen Tag alten Jungen auf der Säuglingsstation einer Klinik in Hamburg-Heimfeld an sich genommen. Als sein neunjähriger Bruder die Frau ansprach, gab sie das Kind zurück. | 17.02.2017 18:03

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.02.2017 | 18:00 Uhr