Stand: 04.01.2016 10:28 Uhr

Erster Einsatz für den Streudienst

Nach dem Kälteeinbruch in Hamburg ist am Montagmorgen um 2.30 Uhr die Stadtreinigung zum ersten Einsatz in diesem Jahr ausgerückt. Mit rund 70 Fahrzeugen und 150 Einsatzkräften versuchte sie, die Verkehrsteilnehmer vor Glätteunfällen zu bewahren. Schwerpunkt waren nach Angaben der Stadtreinigung die Mitte und der Süden Hamburgs. Bei Temperaturen von minus acht Grad müssen Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger auch weiterhin mit Schneeglätte und überfrierender Nässe rechnen.

Drei Zentimeter in Harburg

In Harburg überraschte eine drei Zentimeter dicke Schneedecke die Autofahrer und Fußgänger am Morgen. Dort waren auch die meisten Streufahrzeuge unterwegs, wie Reinhard Fiedler von der Hamburger Stadtreinigung sagte. Im Hamburger Westen lag wenig Schnee, dort wurden nur die Brücken gestreut. Im Norden und Osten der Stadt war der Schnee trocken, deshalb waren die Straßen und Gehwegen nicht so glatt. Am Abend wollte die Stadtreinigung noch mal ausrücken und streuen.

Blitzeis in Niedersachsen

Der Wintereinbruch hat im Norden vor allem auf den Nordwesten Niedersachsens erhebliche Auswirkungen: Es gab viele Unfälle, mancherorts konnten Züge nicht fahren. Im ostfriesischen Norddeich stoppte Blitzeis einen IC mit Hunderten Passagieren.

Weitere Informationen

Schnee und Kälte ade - dank "Britta"

Erst Schnee, dann Regen: Das Wetter hat deutlich umgeschwenkt. Sturmtief "Britta" bringt höhere Temperaturen mit. Glätteunfälle am Morgen verliefen meist glimpflich. mehr

Wie wird das Wetter?

Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Vorhersage für ganz Norddeutschland. mehr

Winterdienst: Wer, wo, wann?

Wenn es geschneit hat, müssen Hausbesitzer die Gehwege frei räumen. Wann und wie lange regeln Gemeinden unterschiedlich. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Winterdienst. mehr

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.01.2016 | 10:00 Uhr