Stand: 11.04.2013 09:20 Uhr

Elbphilharmonie-Verträge unterschrieben

Bild vergrößern
Spätestens im Sommer sollen die Bauarbeiten an der Elbphilharmonie fortgesetzt werden.

Die Elbphilharmonie in der Hafencity kann bald weitergebaut werden. "Alle Verträge und Anlagen zur Neuordnung sind am Dienstagabend von den Projektpartnern unterzeichnet worden", sagte ein Sprecher der Hamburger Kulturbehörde am Mittwoch.

Bürgerschaft muss noch zustimmen

Der Senat habe die Kulturbehörde beauftragt, bis zum 23. April eine Drucksache zu erstellen, mit der die Hamburgische Bürgerschaft um Zustimmung zu der Neuordnung gebeten wird. Denn der neuen Regelung müssen die Abgeordneten im Parlament der Hansestadt noch zustimmen. Die Drucksache werde auch eine genaue Übersicht über die Mehrkosten für die Stadt enthalten, teilte die Kulturbehörde mit.

Opposition kritisiert Zeitdruck

Die Zustimmung der Bürgerschaft müsse -vertraglich festgeschrieben - bis zum 30. Juni vorliegen. Dies sorgte jedoch am Rande der Bürgerschaftssitzung am Mittwochabend für Zoff zwischen der SPD und den Oppositionspartein. Viel zu kurz sei die Frist, viel zu lange habe der Senat zu wenig informiert. Das sei nicht zu schaffen, heißt es bei CDU, den Grünen und der Linken.

Neuregelung: Stadt zieht sich zurück

Die Verträge mit ihren diversen Anlagen sehen vor, dass der Baukonzern Hochtief die Elbphilharmonie gemeinsam mit den Architekten von Herzog & de Meuron zu Ende baut. Die Stadt nimmt nur noch die Rolle des Bauherrn wahr. Hochtief übernimmt sämtliche Planungs- und Baurisiken und muss außerdem die Vorgaben des Akustikers erfüllen.

Weiterbau im Juli

Im Juli soll die Elbphilharmonie dann auch tatsächlich weitergebaut werden, wie NDR 90,3 bereits Anfang der Woche berichtete. Mitte 2016 soll das Konzerthaus schlüsselfertig übergeben werden. Insgesamt bekommt Hochtief dafür von der Stadt 575 Millionen Euro zuzüglich Steuern. Die Opposition geht jedoch davon aus, dass das spektakuläre Konzerthaus die Steuerzahler am Ende insgesamt mehr als 800 Millionen Euro kosten könnte.

Wie die Elbphilharmonie entstanden ist

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 11.04.2013 | 09:00 Uhr