Stand: 27.02.2016 09:00 Uhr

Deckel-Deal in Altona

Bild vergrößern
Die Kleingärten an der Trabrennbahn sollen auf den Autobahndeckel umziehen.

Der Bezirk Altona garantiert dem Hamburger Senat die Genehmigung von mindestens 2.500 neuen Wohnungen. Anlass der Absichtserklärung ist der Bau des langen Deckels über der Autobahn 7 nördlich des Elbtunnels. Altonas Bezirksversammlung stimmte auch der Verlegung von Kleingärten zu, wie NDR 90,3 berichtete.

Wohnungen auf der Trabrennbahn

Es ist eine Art Tauschgeschäft: Der Senat erfüllt die alte Forderung Altonas, den Lärmschutzdeckel auf einer maximalen Länge von 2.300 Metern zu bauen. Im Gegenzug hilft der Bezirk der Stadt bei der Bezahlung. Vize-Bezirksamtsleiter Kersten Albers erklärte: "Natürlich muss dieser Deckel refinanziert werden. Dafür werden zusätzliche Flächen für den Wohnungsbau bereitgestellt. Die größte Fläche ist die Trabrennbahn." Allein dort in Bahrenfeld sollen 2.500 Wohnungen entstehen.

Protest gegen Verlängerung des Holstenkamps

Der Bezirk garantiert auch den Umzug vieler Schrebergärten: "Die Kleingärten sollen auf den Autobahndeckel umziehen. Dann können diese Flächen dem Wohnungsbau zugeführt werden." Jeder Kleingarten wird 1:1 ersetzt. Für Protest sorgt vor allem ein Punkt. Der Bezirk garantiert dem Senat die Verlängerung des Holstenkamps. Er wird Zufahrtstraße für die neuen Wohnungen. Anwohner verlangen dagegen, dort die Natur zu erhalten.

Weitere Informationen
mit Video

Bürgerschaft will den langen Autobahndeckel

SPD, Grüne und CDU sprechen von einer "Jahrhundertentscheidung" für den Hamburger Westen: Die Bürgerschaft setzt bei der Überdeckelung der A 7 in Altona auf die längste Variante. (10.02.2016) mehr

"Wohnen am Volkspark": Hamburg sammelt Ideen

Die Planungen für das Projekt "Wohnen am Volkspark" werden konkreter: Hamburgs Stadtentwicklungsbehörde sammelt Vorschläge, wie die neuen Wohngebiete gestaltet werden können. (11.12.2015) mehr

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 wird auf einer rund 70 Kilometer langen Strecke zwischen dem Hamburger Elbtunnel und dem Dreieck Bordesholm ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.02.2016 | 10:00 Uhr