Stand: 28.07.2017 13:32 Uhr

Brand in Lagerhalle - elf Menschen gerettet

Die Hamburger Feuerwehr hat in der Nacht zum Freitag elf Menschen aus einer brennenden Lagerhalle im Stadtteil Hamm in Sicherheit gebracht. Das Gebäude wurde offenbar auch als Unterkunft für Saisonarbeiter genutzt, wie NDR 90,3 berichtete. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand.

Rauch über der Sorbenstraße

Eine dicke Rauchsäule hing über der Sorbenstraße, als die Feuerwehr gegen 3 Uhr am Brandort eintraf. Auf den ersten Blick handelt es sich um eine gewöhnliche Lagerhalle in dem Gewerbegebiet zwischen Wenden- und Süderstraße. Doch als die Feuerwehr mit den Löscharbeiten begann, bemerkten die Retter auf einmal Menschen in der 20 Meter breiten und 100 Meter langen Backsteinhalle. Sie verließen das Gebäude unverletzt. Gemeinsam mit sechs weiteren Personen, die später hinzukamen, wurden sie danach in einem HVV-Bus betreut.

Halle offenbar als Wohnunterkunft genutzt

Ein Feuerwehrsprecher sagte NDR 90,3, das Feuer sei im mittleren Teil der Halle ausgebrochen, in dem sich eine Autowerkstatt befindet. Im oberen Teil des betroffenen Abschnitts gebe es eine Lagerfläche. Offenbar sei das Gebäude aber auch als Wohnunterkunft genutzt worden. Der Vermieter habe der Feuerwehr gesagt, er habe nicht gewusst, dass dort Menschen untergebracht waren.

Saisonarbeiter vermutlich illegal untergebracht

Bei den Bewohnern soll es sich um Saisonarbeiter aus Bulgarien handeln, die vermutlich illegal in der Halle untergebracht waren - von wem, ist noch unklar. Da in der Halle verschiedene Werkstätten und Gewerbebetriebe untergebracht sind, gilt eine gleichzeitige Nutzung als Unterkunft als ausgeschlossen. Wo die Menschen nun unterkommen, ist noch unklar. Eine Hilfsorganisation soll sich um sie kümmern.

Brandursache noch unklar

Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Anwohner wurden gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Nach knapp sechs Stunden war der Einsatz vorbei. Die Halle ist einsturzgefährdet. Deshalb können die Brandermittler der Polizei erst in der kommenden Woche mit ihrer Arbeit beginnen.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.07.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

00:55

St. Pauli: "Hamburg del mar" ausgebrannt

20.10.2017 19:30 Uhr
NDR Fernsehen
02:32

Neue Mitte Altona nimmt Form an

19.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:02

Kaum Spenden: Hamburger Tafel schlägt Alarm

19.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal