Stand: 25.11.2015 21:39 Uhr

Bombe in Wilhelmsburg entschärft

Der Kampfmittelräumdienst der Hamburger Feuerwehr hat am Mittwoch eine Fliegerbombe mitten in einem Wohngebiet im Stadtteil Wilhelmsburg entschärft. Der Sprengmeister habe zunächst den Zünder aus dem 500-Kilo-Blindgänger entfernt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Anschließend sei der Zünder vor Ort gesprengt worden. Die rund 4.000 Anwohner, die am Vormittag ihre Wohnungen verlassen mussten, konnten anschließend wieder zurückkehren.

500-Kilo-Bombe bei Sondierungsarbeiten entdeckt

Die englische 500-Kilo-Bombe war am Dienstagnachmittag bei Sondierungsarbeiten mitten in einem Wohngebiet in drei Meter Tiefe entdeckt worden. Sprengmeister Hermann Borelli vom Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr hatte NDR 90,3 vor der Sprengung gesagt, es handele sich um eine komplizierte Entschärfung - der Zünder der Bombe sei angerostet.

Die Bombe sei stark deformiert gewesen. "So hatten wir Probleme, überhaupt erstmal an den Zünder heranzukommen", sagte der Leiter des Kampfmittelräumdienstes, Peter Bodes. Auch die verformte Spitze der Bombe habe genau untersucht werden müssen, um auszuschließen, dass es noch einen zweiten Detonator gibt. Die Entschärfungsaktion selbst musste dann dreimal unterbrochen werden, weil immer wieder Passanten in das abgesperrte Gebiet gekommen seien.

Evakuierung lief problemlos

Die rund 4.000 Anwohner, unter ihnen auch die Bewohner eines Pflegeheims, waren mit Bussen in die Basketballhalle im Wilhelmsburger Inselpark gebracht worden. Laut Feuerwehr verlief die Aktion problemlos und etwa 250 Menschen nutzten eine Sporthalle als Notunterkunft.

Im Zweiten Weltkrieg war Hamburg eine der am stärksten bombardierten Städte in Deutschland. Nach Schätzung des Kampfmittelräumdienstes fielen 107.000 Tonnen Bomben auf Hamburg. 12 bis 13 Prozent sollen nicht explodiert sein. In der Nähe des jüngsten Fundorts in Wilhelmsburg steht ein ehemaliger Flakbunker, der im Krieg eine wichtige Militärstellung war und inzwischen zu einem regenerativen Kraftwerk mit Großwärmespeicher umgebaut wurde.

Wie der Bombenfund Wilhelmsburg lahmlegte

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.11.2015 | 15:00 Uhr